Querbeat – Radikal Positiv

Sie gehören zum rheinischen Karneval wie das Amen in der Kirche: Querbeat! Die 13-köpfige Brasspop-Band aus Bonn ist ein wahrer Stimmungsmagnet. Längst nicht mehr bringt das Kollektiv um Sänger Jojo Berger die Meute nur noch in der fünften Jahreszeit zum gepflegten Ausrasten: Querbeat sind seit einigen Jahren bereits über die Grenzen NRWs und auch im europäischen Ausland bekannt. Ob auf Festivals oder in Konzerthallen, mit Featuregästen oder per Livestream erfreuen sie sich bester Beliebtheit. Und zurecht – die musikalische Truppe in Größe einer ganzen Fußballmannschaft liefert eine unschlagbare Live-Performance!

Am Freitag, den 23. Juli, veröffentlichen Querbeat nun ihr viertes Studioalbum „Radikal Positiv“ – ein, wenn man mag, ganz schön makabrer Titel, erhielt im vergangenen Pandemie-Jahr der Begriff „positiv“ doch durchaus einen gegenteiligen Beigeschmack. Doch die Band nimmts, wie für den optimistischen Rheinländer üblich, mit Humor: zurecht! Denn das komplett selbst produzierte Album mit 13 Tracks richtet sich an alle Zuhörer*Innen, die sich (nach fast anderthalb Jahren kultureller Zwangspause) wieder nach fetziger Stimmungsmusik und ausgelassenem Feiern sehnen.

Bereits zum Anfang des vergangenen Corona-Sommers veröffentlichten Querbeat ihre erste Single „Früher wird alles besser“, die in Zeiten von Selbstisolation und Quarantäne bei so manchem einen ersten Hoffnungsfunken auflodern ließ. Mit einem selbsternannten „Future Brass Punk“ rollt die Bläsergruppe durch das Land. Und dem nicht genug: Mit Songs wie „Ich schlaf nicht“, „Ja“ oder der aktuellen Singleauskopplung „Woistwaslos“ schießt die Köln-Bonner Truppe gewohnt catchy Songs auf der Hüfte, die sowohl zum fanatischen Ausrasten sowie für einen gemütlichen Abend im Biergarten taugen.

Auch für die „Renates“ dieser Welt haben „Das Q“, wie Querbeat von ihren Fans liebevoll getauft werden, einen Song in petto: Mit „Du und deine Disko“ ist ein legendärer Kneipenkracher geboren, der zum ausgelassenen Körper-aneinanderschmiegen und Hin-und-her-Wippen motiviert. Und können wir uns nicht alle ein bisschen vorstellen, wie eine beschwingte Feiertruppe mit einem kühlen Kölsch in der Hand den Namen einer möglicherweise 59-jährigen Kneipenbesitzerin grölt? Japs, ich denke auch!

Tja, Querbeat holen ihre Zuhörer*Innen auch auf ihrem vierten Studioalbum ab – nicht nur musikalisch, sondern auch auf textlicher Ebene. Dabei bleibt aber auch der Lokalpatriotismus der Wahl-Kölner*Innen nicht auf der Strecke: Auf „Neu Köln“ (nicht etwa zu verwechseln mit dem hippen Berliner Stadtteil!) nimmt Sänger Jojo seine Zuhörer*Innen mit durch die Straßen Kölns, führt sie zu nostalgischen Schauplätzen und lässt die Seelen der Rheinischen Frohnaturen verliebt aufjauchzen. Aber auch (zumindest für eine Brassband) durchaus ruhige Töne werden auf „Radikal Positiv“ angeschlagen, wie die Tracks „Mexico City“, „Bisschen Major Tom“ oder „Kein für immer“ beweisen.

Alles in allem ist „Radikal Positiv“ ein Album, das die Menschheit mehr als gebraucht hat! Und seien wir ehrlich – in Zeiten von Flutkatastrophen und Klimawandel haben wir es schließlich alle etwas nötig, „Radikal Positiv“ in die Zukunft zu blicken! Mit gelungener Musik, die ein Lächeln ins Gesicht zaubert, kann das ja nur klappen!

Das Album kannst du hier (Vinyl) oder hier (Digital) kaufen.*

Und so hört sich das an:

Website | Facebook | Twitter | Instagram

Tracklist “Radikal Positiv”

  1. Früher wird alles besser
  2. Ich schlaf nicht
  3. JA
  4. Woiswaslos
  5. Eigene Regeln
  6. Du und deine Disko (Renate)
  7. Bisschen Major Tom
  8. Neu Köln
  9. Tanqueray
  10. Allein
  11. Mexico City
  12. Kein für immer
  13. Zu tun

Querbeat – Sommer Live 2021

24.07. Dortmund, Juicy Beats Park Sessions
25.07. Bonn, Bonnlive Kulturgarten
29.07. Mainz, Zitadelle
30.07. Hamburg, Draussen im Grünen
01.08. Pfullendorf, Musikprob

“Radikal Positiv” Tour 2021

29.09. Krefeld, Kulturfabrik (ausverkauft)
30.09. Hannover, Capitol
01.10. Erfurt, Central
02.10. Magdeburg, Factory
06.10. AT – Linz, Posthof
07.10. AT – Graz, PPC
08.10. AT – Wien, Arena
09.10. CH – Zürich, Komplex
10.10. München, Tonhalle
13.10. Wiesbaden, Schlachthof
14.10. Stuttgart, LKA Longhorn
15.10. Heidelberg, Halle02
19.10. Saarbrücken, Garage
20.10. Karlsruhe, Tollhaus
22.10. Berlin, Columbiahalle
23.10. Leipzig, Täubchenthal
24.10. Rostock, MAU Club
26.10. Hamburg, Edel Optics Arena
27.10. Oberhausen, Turbinenhalle
28.10. Nürnberg, Löwensaal
29.10. Münster, Münsterlandhalle
30.10. NL – Amsterdam, Melkweg
12.11. Köln, Lanxess Arena (Restkarten)

04.06.2022 – Bonn, Rheinaue “Randale & Freunde” Open Air

Die Rechte für das Cover liegen bei Moshbeat Records © 2021 Universal Music GmbH.

* Affiliate-Link: Du unterstützt minutenmusik über deinen Einkauf. Der Artikel wird für dich dadurch nicht teurer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.