modern baseball

Modern Baseball, Blue Shell Köln, 20.04.2016

Der vergangene Mittwoch bot mit 20 Grad und Sonnenschein bestes Frühlingswetter. Das war die perfekte Voraussetzung den Tag gut gelaunt zu überstehen und die Laune am Abend mit der Liveperformance der amerikanischen Emo-Rocker von Modern Baseball im gut gefüllten Blue Shell noch einmal zu heben. Zugegebenermaßen hatten sie es mit diesen Vorraussetzungen auch nicht wirklich schwer.

Begleitet wurden sie von Three Man Cannon und PUP. Besonders die Kanadier PUP wurden vom Publikum mit großer Freude aufgenommen, vor allem, weil die … Weiterlesen

Burning Down Alaska Casey

Gefeierter Tourabschluss!

Vergangenen Samstag zelebrierten Burning Down Alaska im ausverkauften Kölner MTC den Abschluss ihrer ersten Headliner-Tour durch Europa. Mit im Gepäck hatte die Post-Hardcore Band ihre erste Platte “Values & Virtues” und Casey und Acres, welche den Abend eröffnen sollten.

Schon während Casey, die das Publikum mit ihrem atmosphärischen Sound, welcher von emotionalem Gesang und Shouts unterstützt wird, direkt in ihren Bann zogen, kam es vor und auf de Bühne zu massig Bewegung. Menschen enterten die Bühne und ließen sich auf … Weiterlesen

Marathonmann köln

Marathonmann Live: Nicht Revolverheld!

Marathonmann sind wieder unterwegs! Am Freitagabend machte die Post-Hardcore-Band aus München zusammen mit Wolves Like Us im gut gefüllten Underground in Köln Halt. Auf der aktuellen Tour präsentierte das Quartett sein neues Werk “Mein Leben gehört dir”.

Wolves Like Us begannen den Abend und entschuldigten sich schnell dafür ein wenig verkatert zu sein. Um ehrlich zu sein klingt auch die Musik, die die Band abliefert, ein wenig nach Hangover. Vor allem die Stimme des Sängers Larsh Kristensen klingt ziemlich fertig. … Weiterlesen

Movits!_Köln_Club Bahnhof Ehrenfeld_Cologne_Live

Movits! servieren Swing-Rap auf Schwedisch und die Menge rastet aus!

Gestern Abend haben die fünf Jungs von Movits! mal ganz locker den Kölner Club Bahnhof Ehrenfeld auseinander genommen!
Schon vor dem Konzert der Tour zum neuen Album hingen die üblichen Verdächtigen vor der Spielstätte ab, um dann pünktlich zum Startschuss um 21 Uhr den Saal zu füllen. Geschätzte 300 Leute feierten und tanzten ausgelassen zu den Beats der Band. Als ihre Uniform diente ein weißes Hemd, außerhalb der dunklen Hose getragen. Alle nicht besonders klein, schindete doch ganz besonders Front-Mann … Weiterlesen