Tiny Moving Parts, Luxor Köln, 03.10.2019

Tiny Moving Parts 2019 Köln Luxor

Tiny Moving Parts haben ihr neues Album “breathe” veröffentlicht, hier kommt ihr zur zugehörigen Review von Jonas. Auch ich bin der Meinung, dass die Band hier auf Altbewährtes setzt und kaum neue Ansätze liefert, trotzdem stellt die Platte keinen Rückschritt dar. Beim Kölner Tourstop im Luxor habe ich mir angesehen, wie es um das Livegame der Band steht.

Die “breathe” Tournee bietet mit den Supportacts Lizzy Farrall und Microwave ein spannendes Line-Up. Lizzy spielt wunderbaren Britpop und sollte im Auge behalten werden. Ihre ersten beiden EPs belegen einiges an Hitpotential, im kommenden Jahr soll endlich ihr erstes Album erscheinen. Kaum jemand scheint sie bereits auf dem Zettel zu haben, weshalb auf dieser Tour einige neue Zuhörer erspielt werden können. Ein Einblick in das kommende Album während ihres Sets lässt Vorfreude auf ihre bevorstehende Karriere aufkommen. Microwave kommen dem Genre der Hauptband dieser Tour näher und spielen kräftigen, jedoch verspielten Rock, der an Taking Back Sunday und ähnliche Klassiker erinnert.

Headliner und Sympathieträger Tiny Moving Parts erobern nach diesen spannenden Neuentdeckungen dann endlich wie gewohnt die Bühne: Mit viel Energie, einem Hitkatalog und einer eingespielten Fangemeinde sorgen sie für einen kraftvollen Auftritt. Ihre Songs sind alle ähnlich aber alle gut. Neben den Klassikern reihen sich die Songs des neuen Albums sehr gut ein und auch hier ist die Crowd textsicher und tanzbereit. Das Luxor ist heute ausverkauft und das zurecht. Sympathie erspielt sich die Band weniger durch Ansagen, umso mehr durch die Spielfreude die man ihnen während ihrer Show ansieht. Sie überträgt sich direkt auf alle Anwesenden. Diese sind, ebenso wie die Band selbst, zu großen Teilen um die 30, mit einigen Ausreißern nach oben und unten, die die Regel bestätigen. Alle sind hier, weil Tiny Moving Parts den Punk in den 2010ern mit ihrem ganz eigenen Sound wunderbar neu interpretiert hat und ein Gefühl des Alternativseins gegenüber dem Einheitsbrei der Szene liefert. Nur gute Vibes!

So hört sich das an:

Facebook / Instagram / Twitter

* Affiliate-Link: Du unterstützt minutenmusik über deinen Einkauf. Der Artikel wird für dich dadurch nicht teurer.