Black Peaks Interview

Interview mit Black Peaks über “Statues”!

Die britische Progressive-Rock-Band Black Peaks befindet sich momentan auf ihrer ersten Europa-Tour. Wie diese Shows bis jetzt waren und was für musikalische Einflüsse die einzelnen Mitglieder mitbringen, haben uns Will Gardner (Gesang) und Joe Gosney (Gitarre) vor ihrem Gig im MTC in Köln erzählt. Interessant war auch, wie die Band die Musikszene in ihrer Heimatstadt Brighton empfindet. Aus dieser entstammen Bands, wie Architects oder Royal Blood.

minutenmusik: Ihr seid momentan zusammen mit HECK auf Tour – erst in der UK, momentan in Europa. Wie waren die ersten europäischen

Weiterlesen...

Interview mit Roo Panes

Wir haben Roo Panes vor seinem Konzert im Blue Shell in Köln getroffen und durften ihm ein paar Fragen stellen.

minutenmusik: Hi Roo. Welcome to Cologne. Have you played in Germany before?

Roo Panes: Yes, actually I have just played a few gigs, for example at Haldern Pop and Das Fest. I like the German audience. They are always very attentive.

minutenmusik: What do you like more? Playing live gigs or working in the studio?

Roo Panes: The truth is probably working in the studio. I´m on a journey towards loving playing live, but my character has always been more of a writer. When

Weiterlesen...

Roo Panes, Blue Shell Köln, 26.09.2016

Im gut gefüllten Blue Shell wurde es schlagartig ruhig, als der englische Singer-Songwriter Roo Panes am vergangenen Montag die Bühne betrat. Nur mit seiner Gitarre und einer Stimme, die unter die Haut ging, verstand er es perfekt, das Publikum in seinen Bann zu ziehen. Während der Songs war es mucksmäuschenstill. Eine Atmosphäre, die Roo Panes bei seinen Konzerten in Deutschland besonders gut gefällt, wie er mir im Interview verraten hat. Denn genau diese Atmosphäre ist es, die seine Musik am besten zur Geltung bringt. Die ruhigen Melodien und tiefgründigen Texte brauchten keine große

Weiterlesen...
de-phazz-september-special-2016-aachen

De-Phazz und FloFilz – September Special Aachen 2016

In einer vierer Besetzung präsentiert die Lounge-Band eine Mischung aus Soul, Latin, Jazz und kleineren Trip Hop und Drum and Bass Einflüssen. Wunderbarer Baritonsound, der ein wenig an Gerry Mulligan erinnert, ausgewogene Querflötensoli und abgepasste Funkphasen definieren den Auftritt von De-Phazz am Septemberspezial der nach mehrmaligen Zugaben verlangte. Ein Hauch von Al Jarreau in der Stimme des Sängers und die Performance der Sängerin Pat Appleton setzten dem Ganzen noch die Krone auf.

So klingt das:

Weiterlesen...
Taking Back Sunday - Tidal Wave

Taking Back Sunday – Tidal Wave

Als Taking Back Sunday vor einigen Monaten die erste Single ihres siebten Studio-Albums „Tidal Wave“ veröffentlichten, waren viele Fans überrascht, weil diese sehr folk-punkig klang und eher an einen Song von Bands wie Against Me! oder The Gaslight Anthem erinnerte, als an den Emo-Punk-Rock, den die Band zuvor gespielt hatte. Natürlich hatte man sich in den letzten Jahren immer mehr vom Emo, den man noch Anfang der 2000er gespielt hatte, wegbewegt, einen kompletten Bruch hatte es aber nicht gegeben. Mittlerweile ist eben dieses Studioalbum erschienen. Haben sich Taking Back Sunday so

Weiterlesen...
Uncle M: „The M-Pire Strikes Back"-Festival 2016

So war das „The M-Pire Strikes Back”-Festival 2016!

Das Münsteraner Indiependent Label Uncle M ist besonders dafür bekannt seit seiner Gründung im Jahr 2011 gute Musik von kleineren Punk- und Hardcore-Bands zu veröffentlichen. Seit einiger Zeit versuchen sich die Macher das Labels nun auch daran kleine eintägige Festivals zu organisieren – so zum Beispiel das Uncle M-Fest, welches dieses Jahr bereits zum dritten mal stattfand. Das „The M-Pire Strikes Back”-Festival lief vergangenen Freitag zum ersten mal in der schön verranzten Sputnikhalle in Münster mit einigen Bands aus Hardcore und Punk-Rock über die Bühne.

Das Gelände

Weiterlesen...
Wayste - No Innocence

Wayste – No Innocence (EP)

Wayste aus Leipzig spielen Hardcore – jedoch keinen stumpfen „Draufhau-Core“, sondern technisch versierte mit verschiedenen Einflüssen durchmischte “Schrei-Musik”, wie genreentfernte Menschen diese betiteln würden. Auf ihrer Debüt-EP „No Innocence“, die Mitte September erscheint, mischt man vor allem ruhige gefühlvolle fast chorhaft gesungene Parts mit bluesigen – aber trotzdem harten – Gitarren-Riffs und gescreamten Passagen.

Gefühlvolle Elemente werden auf dieser strikt von Härte und Wut getrennt. Verbinden andere Bands gefühlvollen Gesang mit harten

Weiterlesen...
LANY kinda EP

LANY – kinda EP

LANY kommen aus Kalifornien und das hört man in ihrer Musik. Weißer Sandstrand, Palmen und ein kühler Cocktail – genau so klingt die EP „kinda“, die die Band im Juni diesen Jahres veröffentlichte. In sechs feinen Dream Pop Songs berichtet das Trio, das sich 2014 gründete, über die Liebe und die Einsamkeit in der Metropole Los Angeles („Where The Hell Are My Friends“).

Zum Song „yea, baby, no way“ veröffentlichten LANY nun auch ihr neuestes Musikvideo und entführen den Hörer damit geradewegs zurück an den Strand, auch wenn der Sommer bei uns eigentlich endgültig vorbei ist.

Ebenfalls vorbei ist leider auch die Europatour der Band, bei der LANY Anfang September auch einen Abstecher nach Berlin gemacht hatten. Wir hoffen sehr, dass es die Jungs bald wieder nach Deutschland verschlagen wird. Solange werden wir uns mit der aktuellen EP etwas Sommergefühle für die kommenden Wintertage aufrecht erhalten.

Weiterlesen...
Alexandra Savior

Alexandra Savior (oder auch „Alex Turners Muse“) im Newcomer-Check

Viel weiß man über Alexandra Savior bislang noch nicht. Erst im vergangenen Jahr machte die 21-jährige Amerikanerin erstmals auf sich aufmerksam, als sie der HBO-Serie „True Detective“ ihren Song „Risk“ als Titeltrack der zweiten Staffel zur Verfügung stellte. Seither soll sie zusammen mit Alex Turner, Sänger der Arctic Monkeys, an ihrem ersten eigenen Album arbeiten und wird mittlerweile schon als Turner's Muse gehandelt. Genauere Details zu Ihrem Album gibt es bisher jedoch nicht.

Mit „M.T.M.E.“ („music to my ears“) hat Alexandra nun ihr erstes Musikvideo veröffentlicht und beweist, dass nicht nur sie selbst, sondern auch ihr Sound und ihre Stimme sehr mysteriös behaftet sind. Vor allem Fans von außergewöhnlichen Künstlerinnen wie Lana Del Rey sollten sich Alexandra Saviors allerersten Deutschlandauftritt beim Reeperbahn Festival am 24.09.2016 in Hamburg auf gar keinen Fall entgehen lassen. Wir sind jedenfalls schon sehr gespannt, was da noch kommen wird!

Weiterlesen...
schaedelbraeu-2

Gebraut für deinen Schädel – Schädelbräu!

Habt ihr euch schon einmal gefragt, was wir neben Musik hören, Konzerten besuchen und darüber schreiben eigentlich auch noch machen? Es ist tatsächlich so, dass wir auch noch andere Hobbys haben, auch wenn Musik den größten Teil dazu beiträgt. Da auf minutenmusik.de überwiegend Studenten schreiben, greifen wir natürlich auch gerne einmal zu einem Bier, um uns inspirieren zu lassen, um die letzten Sonnenstunden am Abend auf der Terrasse zu genießen oder auch im Irish Pub, um die guten alten Hits von den Dropkick Murphys und Flogging Molly mitzugröhlen. Kürzlich habe ich beim Pop NRW Preis ein ganz besonderes Bier entdeckt, was ich euch gerne einmal etwas näher vorstellen möchte.

Erst einmal begeistert sofort der Name: Schädelbräu. Da denkt man natürlich direkt begeistert an den nächsten Morgen, mit dem dicken Kopf und dem Tag im Bett. Aber was soll's, „Wer trinken kann, kann auch mit den Konsequenzen leben“, hat mein Opa immer gesagt und seit Netflix ist das Katern ja doch um Einiges angenehmer geworden. Kommen wir also zurück zum Produkt: Schädelbräu ist ein süffiges Lagerbier, welches in der handlichen 0,25 cl Flasche daherkommt und deshalb erst einmal aussieht, wie Hustensaft (vielleicht hilft es sogar bei Krankheit – sollte ich einmal einen Selbstversuch starten, werde davon berichten).

Weiterlesen...