George Ezra – Staying at Tamara’s

George Ezra kann wohl ohne Frage in einem Atemzug mit anderen Musikern wie James Bay, Hozier oder Ed Sheeran genannt werden. Während letzterer sich nun vollends dem Mainstream-Pop zugewandt hat, können die anderen drei Singer/Songwriter mit ihrem ganz eigenen Sound beachtliche Erfolge einfahren. Nachdem es um Ezra einige Jahre stiller wurde, erfolgte nun die phänomenale Rückkehr mit dem Song “Paradise”, der dem einstigen Hit “Budapest” in nichts nachsteht. Das neue Lied setzt mal wieder gekonnt Ezras einzigartige Stimme in den Fokus und so ist es wohl kein Wunder, dass das Konzert in der Kölner Live Music Hall im April ratzfatz ausverkauft war.

Ob dieses Konzept auf Albumlänge aufgehen kann? Schon die ersten beiden Songs “Pretty Shining People” und “Don’t Matter Now” scheinen das eindeutig zu bestätigen. Ganz im klassischen Singer-Songwriter-Modus können hier verschiedenste Referenzen auffallen: ob Blues, Country, Backgroundchöre, Gospel, Handclaps, Bläser. Mit Stilmitteln des modernen Pop scheint sich Ezra aber nicht bekleckern zu wollen; das würde seiner Stimme vermutlich auch nicht so gerecht werden. In “Shotgun” lässt sich Ezra auf kleine Experimente mit der Kopfstimme ein, mit “Hold My Girl” hat es natürlich auch die Liebesballade auf das Album geschafft. All das meistert der Sänger mit Bravour, was vor allem durch seine warme Stimme ermöglicht wird, die stets ein wohliges Gefühl in der Bauchgegend hinterlässt.

Besonders wichtig sollte bei Musik stets bleiben, dass sie einen bewegen kann. Mit Ezra erlebt man auf “Staying at Tamara’s” die verschiedensten Emotionslagen, ob nun sommerliche Euphorie wie in “Pretty Shining People”, emotionale Momente wie in “Only a Human”(einer der stärksten Songs des Albums!) oder Melancholie wie in “Saviour” (mit First Aid Kit!). Mit den knapp elf Liedern hat der Sänger genau die Albumlänge geschaffen, die einen zu vielen weiteren Runden ermuntert, denn das macht einfach so Spaß, dass man nicht genug bekommen kann. Für Fans, die keine Karten für die April-Shows bekommen haben, gibt es eine gute Nachricht: im Oktober kommt er gleich für vier Shows zurück nach Deutschland! Wer also noch Lust auf Singer-Songwriter-Songs ohne zu viel Pop-Appeal hat, könnte hier sein Glück finden.

Und so hört sich das an:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSBhbGxvdz0iYXV0b3BsYXk7IGZ1bGxzY3JlZW4iIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiBjbGFzcz0iYXJ2ZS1pZnJhbWUgZml0dmlkc2lnbm9yZSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIG5hbWUgc2FuZGJveD0iYWxsb3ctc2NyaXB0cyBhbGxvdy1zYW1lLW9yaWdpbiBhbGxvdy1wcmVzZW50YXRpb24gYWxsb3ctcG9wdXBzIiBzY3JvbGxpbmc9Im5vIiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL1hPd2loYnVyMzRFP2l2X2xvYWRfcG9saWN5PTMmIiB3aWR0aD0iNDgwIiBoZWlnaHQ9IjI3MCI+PC9pZnJhbWU+

Website / Facebook / Instagram / Twitter

George Ezra live 2018:

  • 09.04.2018 Huxleys Neue Welt Berlin
  • 14.04.2018 Live Music Hall Köln
  • 22.-24.6.2018 Hurricane – & Southside
  • 11.10.2018 Jahrhunderthalle Frankfurt
  • 12.10.2018 Haus Auensee Leipzig
  • 19.10.2018 Verti Music Hall Berlin
  • 28.10.2018 Palladium Köln

Rechte am Albumcover liegen bei Sony Music.

* Mit "*" markierte Links sind Provisionslinks. Klickst du auf einen solchen Link, und kaufst auf der verlinkten Seite ein Produkt, erhält minutenmusik eine kleine Provision. Das ist eine gute Methode, unsere Arbeit zu unterstützen. Der Preis verändert sich dadurch für dich selbstverständlich nicht!