ABBA, Marsimoto, Parcels, Post Malone & RIN – Wochenrückblick KW17 2018!

Was für eine Woche! Erst wird der Echo nach 27 Verleihungen einestellt und dann verkündet auch noch die Band, die eigentlich nie wieder zusammenfinden wollte, ihr Comeback! Ein Grund für uns eben dies und noch weitere Highlights der Woche einmal unter die Lupe zu nehmen:

ABBA geben Comeback bekannt

Eine absolute Sensation sorgte am Freitag für unzählige Posts und Newsartikel: Die 70er-Kultband ABBA stand nach 35 Jahren das erste Mal wieder gemeinsam im Studio und hat zwei neue Songs aufgenommen. Das konnte man auf dem Band-eigenen Instagramprofil lesen. Nachdem diverse Comebackbitten über Jahrzehnte abgelehnt wurden, ist das für einige Fans ein wahr gewordener Traum. Die Songs seien für eine BBC-Doku entstanden und hätten der Band sehr viel Spaß gemacht. Einer der beiden Titel lautet „I Still Have Faith In You“. Mit 71 Jahren sind die vier Mitglieder zwar so alt wie die meisten unserer Großeltern – wer aber solch eine Anzahl an Hits und Verkaufszahlen vorzuweisen hat, kann bestimmt noch in dem Alter einiges reißen. Liveauftritte sind bisher noch nicht bekannt gegeben. Sollte eine Tour geplant sein, könnte das einen der größten Ticketruns aller Zeiten geben. Aktuellste Meldungen sprechen jedoch nur davon, dass eine Tour mit Hologrammen für 2019 auf dem Programm stehe. (Christopher)

Post Malone – beerbongs & bentleys

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSBhbGxvdz0iYXV0b3BsYXk7IGZ1bGxzY3JlZW4iIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiBjbGFzcz0iYXJ2ZS1pZnJhbWUgZml0dmlkc2lnbm9yZSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIG5hbWUgc2FuZGJveD0iYWxsb3ctc2NyaXB0cyBhbGxvdy1zYW1lLW9yaWdpbiBhbGxvdy1wcmVzZW50YXRpb24gYWxsb3ctcG9wdXBzIiBzY3JvbGxpbmc9Im5vIiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL2F1Mm43VlZHdl9jP2l2X2xvYWRfcG9saWN5PTMmIiB3aWR0aD0iNDgwIiBoZWlnaHQ9IjI3MCI+PC9pZnJhbWU+

Nun erschien endlich das zweite Album von Post Malone. “rockstar” wurde bereits im letzten Jahr zum Welthit und ist nun auch mit auf diesem. Ob dies eine künstlerische Entscheidung war oder den Sänger lediglich schneller zu einer Auszeichnung für hohe Verkaufszahlen verhelfen soll sei dahingestellt. Auf 18 Songs bietet Malone qualitativ hochwertige Musik, die sich jedoch immer wieder stark ähnelt. Der Hörer mag sich daher fragen: Warum 18 Songs? Die besten 10-12 hätten es vielleicht auch getan. Eine sichere Nummer wie ein Feature von Swae Lee darf natürlich nicht fehlen. So geht Post Malone mit dem Album einen sicheren Weg und enttäuscht wohl die wenigsten, entwickelt sich jedoch auch nicht weiter. (Luis)

Marsimoto – Verde
Marsimoto ist nach einer zwar recht kurzen, aber dennoch leicht verwirrenden Promo-Phase auf seinen Kanälen in den sozialen Netzwerken, in der unter anderem kurzerhand Fotograf Paul Ripke unter die Maske schlüpfte, mit einer neuen Platte zurück. Der Titel “Verde” ist wenig überraschend (“Verde” = “Grün” auf Spanisch), die Features werden als Pseudonyme angegeben (unter anderem Casper als “the friendly ghost”), und auch die Songs dürften genau das sein, worauf Marsimoto-Fans seit dem letzten Album “Ring der Nibelungen” von vor drei Jahren gewartet haben. Mit “Verde” wird also zwar nicht das Rad neu erfunden, aber dennoch eine ordentliche Rap-Platte abgeliefert. (Emilia)


RIN – Nike

Ohne terminierte Ankündigung veröffentlichte RIN am Freitag mit “Nike” eine neue Single. Zuvor war der Song bereits mehrfach in der Instagram-Story des Künstlers zu hören und zählt fortan wohl auch zu seinem Live-Hit-Repertoire. Produziert ist der Song wieder von Freund & DJ Minhtendo, der zuletzt für Hits wie RINs “Bros” sorgte. Es bleibt abzuwarten, ob im Sommer ein Mixtape oder ähnliches folgt, für das “Nike” nur ein erster Vorbote sein mag. (Luis)

 

 

Parcels – Tieduprightnow

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://m.youtube.com/watch?v=_2qsU8FGU_E

Funky Sommer-Pop im Anflug: Die Parcels haben am Freitag ihre neue Single Tieduprightnow veröffentlicht und ihr Debütalbum für dieses Jahr angekündigt. Als Support für Phoenix und auf diversen Festivals konnten sie sich mit ihrem poppigen Disco-Sound schon einige Fans erspielen. Tieduprightnow führt diesen Stil nun konsequent weiter und lockt zudem im Video mit Koalas, Kängurus, Surfern und allen anderen Australien-Klischees, die die fünf Wahlberliner über ihre Heimat auftreiben konnten. Ich bin begeistert (und das nicht nur wegen der Koalas) und gespannt auf das Album! (Andrea)

Die Bildrechte liegen bei ABBA, Green Berlin & RIN.