Kraftklub auf Keine Nacht für Niemand Tour!

Nachdem Kraftklub schon auf unzähligen Festivals begeistern konnten, ist die Band im Herbst und im Frühjahr endlich mit ihrem neuem Album auf Tour!  Die Keine Nacht für Niemand Tour kommt in so ziemliche jede Ecke in Deutschland und hat mit den bis jetzt bekannten Supportacts Gurr oder Von Wegen Lisbeth auch starke Unterstützung dabei. Bei dem, was wir auf den Kraftklub-Shows auf den Festivals diesen Sommer ( wie zum Beispiel auf dem Happiness Festival) erleben konnten, können sich die Fans sicherlich auf einen richtig guten Abend und eine fette Live-Show freuen!

Kraftklub live

Weiterlesen...

Interview mit The Deadnotes übers Touren!

The Deadnotes kommen aus Freiburg und machen Indie / Punk. Wir haben uns mit Darius (Gitarre, Gesang) und Jakob (Bass, Gesang) vor ihrem Konzert in Münster getroffen und, nach ein bisschen Suchen, schließlich einen Raum in der Uni-Bibliothek gefunden, um uns in Ruhe zu unterhalten.

minutenmusik: Hey! Ihr wart ja gerade in England auf Tour. Wie war das denn so?

Darius: Grundsätzlich sehr cool. Also es war jetzt nicht mehr komplett neu. Wir waren zum fünften Mal jetzt in England, aber ich glaube es war die längste England Tour, die wir bis jetzt gemacht haben mit 10 Tagen.

Weiterlesen...
Nothing But Thieves - Broken Machine

Nothing But Thieves – Broken Machine

Die aus England kommende Band Nothing But Thieves bringt am 8. September ihr zweites Album mit dem Titel Broken Machine raus. Die fünf Jungs machen (Alternative-) Rock, der beim ersten Hören stark an Muse erinnert. Da ist es auch keine Überraschung, dass sie letztes Jahr neben zahlreichen Festivals auch Muse auf deren Tour begleiteten.

Doch Nothing But Thieves überzeugen nicht nur live. Broken Machine ist eine starke Platte, die einen direkt in den Bann zieht. Laut Gitarrist Joe Langridge-Brown soll es nicht direkt ein Konzeptalbum sein, aber trotzdem stehen alle Songs unter dem übergeordneten

Weiterlesen...

PVRIS – All We Know Of Heaven, All We Need Of Hell

Mit dem nicht gerade kurzen Albumtitel „All We Know Of Heaven, All We Need Of Hell“ ist am 25. August das zweite Album der Band PVRIS  erschienen. Glücklicherweise ist die Musik eingängiger als der Titel der Platte und PVRIS liefern in ihren 10 Songs jede Menge Energie.

Die Band bestehend aus Sängerin Lyndsey Gunnulfsen, Gitarrist Alex Babinski und Bassist Brian MacDonald konnten 2014 mit ihrem starkem Debütalbum White Noise viele beeindrucken. Ihre Musik ist ein Mix aus Elektronik und Gitarrenmusik im Hintergrund und der kraftvollen Stimme von Lynn im Vordergrund, der zusammen

Weiterlesen...

Auf Tour: The Deadnotes

The Deadnotes machen Indie-Punk und begeisterten 2016 mit ihrem Debütalbum „I’ll Kiss All Fears out of Yout Face“. Geprägt wird ihr Musik besonders durch die prägnante Stimme von Sänger Darius sowie tollen Melodien.

Nachdem sie Anfang des Jahres unter anderem mit Bach Slang und Smile and Burn unterwegs waren, sind die drei Freiburger ab morgen wieder auf Tour. Passenderweise  haben sie dazu gerade  mit „1.20“ ihre neue Single rausgebraucht in der es um die letzten 80 Minuten Autofahrt einer langen Tour geht. Das Video dazu wurde übrigens von Philipp Müller

Weiterlesen...

Kevin Devine, Pension Schmidt Münster, 17.07.2017

Die Pension Schmidt in Münster ist wohl nicht gerade der typischste Veranstaltungsort für ein Konzert. So konnte man  während des Akustik-Konzertes von Kevin Devine entspannt auf Sofas oder Sesseln sitzen, ein Hund trottete durch den Raum und man fühlte sich einfach direkt wohl.

Den Start in den Abend machte Jonas Künne, der ebenfalls mit seiner Akustik-Gitarre unterwegs war. Mit seinen Songs, die unter anderem von seinem neuem Album „My Demons“ stammen und einem Cover von „I believe in miracles“ von den Ramones passte er sehr gut in den Abend rein und lockerte zu Beginn die Stimmung

Weiterlesen...
Itchy_All-We-KnowItchy_All-We-Know

ITCHY – All We Know

Itchy Who? Itchy. Einfach nur Itchy. Nach knapp 15 Jahren haben die drei Jungs (endlich) ihr „Poopzkid“ aus dem Namen gestrichen. Ein bisschen erwachsener, aber auch experimentierfreudiger sind sie jetzt mit neuem Namen und Album unterwegs.

Mit „All we know“ erscheint am 21. Juli das bereits siebte Album der Band. In den 13 Songs zeigen Sibbi, Panzer und Max, dass sie, nach inzwischen schon mehr als 900 Konzerten (!), nicht nur live zu überzeugen wissen. Wer nach der Namensänderung Angst hatte, dass sich Itchy jetzt ganz neu erfinden wollen, kann beruhigt aufatmen. Sie sind

Weiterlesen...
Rise Against - WolvesRise Against - Wolves

Rise Against – Wolves

Rise Against haben am 9. Juni ihr inzwischen achtes Album rausgebracht und sind ziemlich genervt von dem, was in der Welt passiert. Mit „Wolves“ haben sie ein großes Protestalbum geschaffen und wollen die aktuelle Politik angreifen.

Bereits in den alten Alben gab es immer wieder einige gesellschaftskritische Songs, aber nun haben sie ihren Ton verschärft. Diese Angriffslustigkeit zeigt sich bereits in dem Albumtitel „Wolves“. Der ursprünglich geplante Titel „Mourning in America“ wurde verworfen, da er den Bandmitgliedern zu hoffnungslos vorkam. Sie wollen

Weiterlesen...
Love A. Zakk Düsseldorf, 29.05.2017

Love A, Zakk Düsseldorf, 25.05.2017

Am Donnerstag spielten Love A bei schönstem Wetter im Zakk in Düsseldorf und konnten mit ihrem intelligenten Deutschpunk überzeugen.

Trotz des super guten Wetters draußen waren bereits bei der Vorband D.F.T.  bereits einige in der Halle und lauschten gespannt ihrem Mix aus  Indie und Punkrock. Mit tollen Liedern und einem sympathischen Auftritt sorgten sie für kurzweilige Unterhaltung.
Um kurz vor 10 standen dann auch Love A auf der Bühne. Obwohl stehen bei Sänger Jörkk Mechenbier wohl eher das falsche Wort ist. Jörkk tänzelte den ganzen Abend lang grazil über die Bühne und

Weiterlesen...
Kosmonovski Augen zu und Furcht

Kosmonovski – Augen zu und Furcht

Das Debütalbum “Augen zu und Furcht“ von der Indierock Gruppe Kosmonovski erscheint heute am 26.05. und ist richtig gut geworden.  Wer letztes Jahr auf der Tour von den Donots war, hat sie vielleicht schon als Vorband live erleben können. Und wer Kosmonovski  noch nicht kennt, aber auf der Suche nach guten deutschsprachigen Indierock ist, dem soll das Album sehr ans Herz gelegt sein.

Kosmonovski sind insgesamt neun(!) Musiker (Holger, Henne, Wolle, Alex, Svenson, Michael, Valentin, Christoph und Christoph), die durch ihre verschiedenen Handicaps zusammen gefunden haben.  Das Album ist

Weiterlesen...