Avril Lavigne_Head Above Water

Avril Lavigne – Head Above Water

Den Namen Avril Lavigne mag man wohl genauso mit der Musik zur Zweitausenderwende in Verbindung bringen, wie den von Britney Spears oder Christina Aguilera. Im Gegensatz zu den zuletzt genannten Damen ließ sich Avril Lavigne allerdings nie so ganz in ein Schema packen. Ein schrilles Auftreten, die Mischung aus Pop, Punk und Rock und der Funken Frechheit ließen die Sängerin immer wieder herausstechen. Songs wie „Complicated“, „Sk8er Boi“ oder „Girlfriend“ dürfen daher bis heute in keiner guten 90s/2000er Playlist fehlen. … Weiterlesen

Die BRIT Awards 2019

Bereits zum 39. Mal wurden am gestrigen Abend in der O2 Arena in London die begehrten BRIT Awards vergeben. Seit 1977 zeichnen die BRIT Awards die besten Musikstücke – und Künstler in England aus und gehören zu den anerkanntesten Awards weltweit. Eine namhafte Prominenz, vierzehn tolle Kategorien und Gewinner, fantastische Auftritte und schöne Laudationen machten den Abend dabei erneut zu einem ganz Großen:

Den Auftakt gab Schauspieler Hugh Jackman, der den Song „The Greatest Show“ aus dem Film „The … Weiterlesen

Ariana Grande - thank u, next

Ariana Grande – thank u, next

Wie eine nie endend wollende Spirale drehten sich die Schlagzeilen im letzten halben Jahr um Sängerin Ariana Grande und deckten einen angeblichen Skandal nach dem anderen auf. Schlagzeilen über den Terroranschlag in Manchester, über Arianas Verlobung und die sehr schnell folgende Auflösung dieser. Der Tod ihres Ex-Freundes – den man ihr netterweise auch noch andichten wollte und das ein oder andere missglückte Tattoo. Fernab von der Musikwelt durfte sich Ariana Grande so einiges anhören und verarbeitet all dies auf ihre … Weiterlesen

Years & Years, Palladium Köln, 06.02.2019

So don’t break / Sanctify my body with pain / Sanctify the love that you crave/ Oh, and I won’t, and I won’t, and I won’t be ashamed /Sanctify my sins when I pray /When I pray.” Years & Years gelten mindestens seit ihrem Erfolgshit “King” als absoluter Durchstarter und untermauern immer wieder ihren Platz in der Musikwelt. Im Sommer des letzten Jahres erschien mit „Palo Santo“ ihr zweites Studioalbum, in dessen Welt das Elektropop Trio vergangenen … Weiterlesen

Max Mutzke, Gloria Theater Köln, 07.02.2019

„Max Mutzke, das ist doch der Typ vom Eurovision Song Contest, oder?“, „Gibt es den überhaupt noch?“, „Ist das nicht der, der von Stefan Raab entdeckt wurde?“ – So oder ähnlich sind die Reaktionen auf Sänger Max Mutzke wohl meistens, denn ja, er hat im Jahr 2004 mit dem Song „Can’t Wait Until Tonight“ einen sagenhaften achten Platz beim 49. Eurovision Song Contest in Istanbul belegt. Und ja, zuvor konnte er den Castingwettbewerb SSDSGPS von Stefan Raab für sich entscheiden. … Weiterlesen

Max Mutzke & monoPunk gehen auf Tour

Ein Allroundtalent durch und durch! Wenn es einer verstehen mag sich durch Musikrichtungen durchzutesten und Wandelbarkeit zu präsentieren, dann kann das nur Max Mutzke sein. Egal ob Pop, Jazz, Klassiker – Max Mutzke schafft es immer wieder aufs Neue zu begeistern und hat sich damit bereits vor Jahren von dem Klischee des Eurovision Song Contest Stars befreit. Denn wer bei Max Mutzke immer noch nur an den Hit „Can’t Wait Until Tonight“ denken mag, hat so einiges, sehr Brillantes verpasst.… Weiterlesen

Years & Years beehren das Kölner Palladium!

Ein großartiges Debüt und daraus resultierend viele Erwartungen. Letztes Jahr im Juni veröffentlichten Years & Years ihr zweites Studioalbum „Palo Santo“, welches den Nachfolger des preisgekrönten „Communion“ repräsentiert. Die britische Elektroband katapultierte sich mit ihrem Erstling in kürzester Zeit an die Spitze der Charts und feierte mit Songs wie „King“ brillante Erfolge. Nicht zuletzt deswegen wurden sie von Minute Eins an als ganz heißer Tipp in England gehandelt.

Mit „Palo Santo“ setzen sie ihren Weg als äußerst kreatives, harmoniebewusstes und … Weiterlesen

Julia Michaels, Little Mix, Say Anything & Weezer – Wochenrückblick KW 4 2019!

Es ist endlich wieder an der Zeit für unseren Wochenrückblick! Es hat ein wenig gedauert, aber pünktlich zum Januar-Ende haben auch wir es wieder geschafft, die vergangene Woche Revue passieren zu lassen. Was wir so gehört haben, wie wir das fanden und was ein echtes Highlight der Woche war, erfahrt ihr hier:

Weezer – Weezer (Teal Album)

Weiterlesen

Rudimental – Toast To Our Differences

“Suddenly the sun comes up/ And I feel my love floodin’ back again, yeah /Until the sun comes up/ And I feel my love comin’ up again.” Sie arbeiten immer im Hintergrund und sind doch für die ganz großen Hits verantwortlich. Das britische Musikkollektiv Rudimental vereint sich seit dem Jahr 2010, um die Charts mit guten Elektronummern zu bespielen. Nach zwei herausragenden Alben „Home“ und „We the Generation“ präsentieren Rudimental nach drei Jahren ihr drittes Album „Toast To Our Differences“, … Weiterlesen

Backstreet Boys – DNA

Im Jahr 1996 erklommen die Backstreet Boys mit dem Song “Quit playin’ games with my heart“ zum ersten Mal die Spitze der Charts in Deutschland. Die Band, die 1993 aus Brian Littrell, Howie Dorough, AJ McLean, Nick Carter und Kevin Richardson formiert wurde, gehört bis heute zu den erfolgreichsten Boybands der Welt. Tracks wie „Everybody (Backstreet’s Back)”,” As Long As You Love Me”, “I Want It That Way” oder “Shape Of My Heart” haben längst Kultstatus erreicht und sind aus … Weiterlesen