the toten crackhuren im kofferraum bitchlifecrisis

The Toten Crackhuren im Kofferraum – bitchlifecrisis

Die toten Crackhuren steigen wieder aus dem Kofferraum – mit einem neuen Album in den Händen. The Toten Crackhuren im Kofferraum, das sind Luise Fuckface, Doreen K. Bieberface aka Doreen Nr. 19, Kristeenager und Ilay. Bekanntheit erlangten die vier Frauen vor allem mit „Ich und mein Pony“, einem beliebten Partylied auf den Festival-Zeltplätzen und den Dorfdiscos der Republik, daneben sind in der Vergangenheit bereits zwei komplette Longplayer entstanden.

Das neue Werk „bitchlifecrisis“ ist folglich das dritte Album und knüpft nahtlos Weiterlesen

Muff Potter, Live Music Hall Koeln, 24.01.2019

Muff Potter, Live Music Hall, 24.01.2019

Es war ein ganz normaler Spätsommerabend im vergangenen Jahr, der sich von anderen Spätsommerabenden nur dadurch abheben sollte, dass er kurzfristig einige Menschen auf dem Jamel rockt den Förster Festival im Nordwesten von Mecklenburg-Vorpommern und langfristig Fans von Muff Potter in ganz Deutschland begeisterte. Denn auf der Bühne des antifaschistischen Festivals spielte die Punkband aus dem Münsterland ihre erste Show in Vollbesetzung seit 2009. Schnell erreichte die frohe Kunde der Reunion Fans in ganz Deutschland, die schon zwei Tage später … Weiterlesen

Architects, Mitsubishi Electric Halle Duesseldorf, 10.01.2019

Architects, Mitsubishi Electric Halle Düsseldorf, 10.01.2019

Mit dem Konzert der Architects am vergangenen Donnerstagabend begann für mich das Konzertjahr 2019. Und was habe ich mich vorher darauf gefreut: Nach anfänglichen Startschwierigkeiten mit dem neuesten Architects-Longplayer „Holy Hell“ rotiert die Platte inzwischen rauf und runter. Da konnte nicht einmal die eher mittelmäßige und ziemlich seelenlose Mitsubishi Electric Halle meine Stimmung dämpfen. Los gehen sollte es jedoch erst einmal mit den Vorbands.

Das war zunächst einmal Polaris, eine Metalcore-Band aus Sydney, die den weiten Weg über den … Weiterlesen

Jahresrückblick Melvin 2018

Jahresrückblick 2018: Melvin

Wer mich kennt, der weiß, dass ich ohnepunktundkommaredenkann. Dieses Jahr habe ich mir aber fest vorgenommen mich beim Jahresrückblick kurz zu halten. Deshalb werde ich nur meine kurze subjektive Wahrnehmung zum Musikjahr 2018 abgeben und dann gleich meine Top 5 + noch ein paar weitere Alben, die mir gefallen haben, vorstellen. Los geht’s!

2018 war für mich ein gutes Musikjahr. Einige spannende Künstler konnte ich neu für mich entdecken, viele tolle Konzerte mitnehmen und einige nette Menschen (besser) kennenlernen. Gerade … Weiterlesen

August Burns Red - Constellations

Plattenkrach: August Burns Red – Constellations

2009 veröffentlicht die US-amerikanische Metalcore-Band August Burns Red ihr drittes Album “Constellations”. Einige Jahre später stößt Melvin auf dieses Album und entdeckt eine Band, die für ihn heute zu seinen Lieblingsbands zählt. Alina hat bis zur Planung des Plattenkraches noch nie etwas von August Burns Red gehört. Und wird sie auch vielleicht danach nie mehr.

Melvin: Irgendwie habe ich nie verstanden, warum August Burns Red keinen gigantischen Aufstieg hingelegt haben und nicht die Größe von Parkway Drive oder Bring … Weiterlesen

gewinnspiel verlosung weihnachten minutenmusik

Adventsverlosung 2018 #3: Unter anderem mit Destination Anywhere & City Kids Feel The Beat

Ob ihr wollt oder nicht: So langsam kehrt die Weihnachtsstimmung ein – immerhin haben einige Regionen des Landes heute endlich Schnee zu Gesicht bekommen. Mit dem dritten Advent kommen wir dem Weihnachtsfest so langsam wirklich nahe, der eine oder andere sollten sich also so langsam beeilen mit den Weihnachtsgeschenken. Beschenkt euch doch gleichzeitig noch selbst mit einem unserer zwei CD-Pakete!

Das kannst du diesmal gewinnen:

In Kooperation mit Uncle M verlosen wir zwei CD-Pakete, die die folgenden Alben enthalten:

City … Weiterlesen

A Perfect Circle Palladium Köln

A Perfect Circle, Palladium Köln, 10.12.2018

Wie geht man heutzutage als Künstler mit Smartphones auf Konzerten um? Befürworten? Ignorieren? Kritisieren? Oder gar keine Meinung dazu haben? A Perfect Circle finden Handybildschirme und generell Foto- und Videoaufnahmen auf jeden Fall ziemlich scheiße – nicht ohne Grund werden alle Besucher von Ticketmaster am Tag des Konzertes per Mail daran erinnert, dass solche Aufnahmen nicht erlaubt sind, zusätzlich hängen in den Locations Hinweisschilder und auch direkt vor Beginn des Konzertes wird noch einmal per Durchsage darauf hingewiesen. Neben der … Weiterlesen

London Grammar If You Wait

Plattenkrach: London Grammar – If You Wait

Die Nacht ist länger als der Tag. Das Barometer geht gen null. Bäume sind kahl. Genau die richtige Stimmung, um sich mit dem neusten Ableger unseres Plattenkrachs auf das Sofa zu fläzen. Genau vor fünf Jahren kam für Christopher das intensivste Klangerlebnis auf CD heraus, das er bis heute im Regal stehen hat. Melvin konnte immerhin mit zwei Tracks was anfangen. Augen zu & Ohren auf für London Grammars “If You Wait”.

Christopher sagt dazu:

…und dann kam im November … Weiterlesen

I Dont Know How But They Found Me

I Don’t Know How But They Found Me – 1981 Extended Play

Ich stehe ja auf abgefahrene Bandnamen. Und manchmal führt alleine das schon dazu, dass ich mir eine Band anhöre. So auch geschehen bei I Don’t Know How But They Found Me. Warum dieser Name? Gute Frage. Der Pressetext sagt, dass das irgendwas mit dem Film Zurück in die Zukunft zu tun hat. Nie gesehen, also keinen Schimmer. Aber das ist ja auch egal. Darüber hinaus enthält der Pressetext noch allerlei andere Referenzen, T. Rex, Bowie, Oingo Boingo und Tears For … Weiterlesen

CHVRCHES Köln

CHVRCHES, Live Music Hall Köln, 06.11.2018

CHVRCHES in der ausverkauften Live Music Hall – so darf ein Dienstagabend-Programm doch gerne mal aussehen! Ehrlich gesagt hätte ich der Band mittlerweile größere Locations zugetraut, im Ausland scheinen die Musiker teilweise auch größere Bühnen zu bespielen, aber in Deutschland war Köln die einzige Show, die tatsächlich „Ausverkauft“ propagieren durfte. Ich war also nicht der einzige, der die Band irgendwann nach dem ersten Album ein wenig vergessen hatte – zu Unrecht, das kann ich als Fazit des Abends schonmal vorwegnehmen.… Weiterlesen