Get Well Soon - The Horror

Get Well Soon – The Horror

Der vertonte Albtraum – Get Well Soon, das Solo-Projekt um den Mannheimer Multiinstrumentalist Konstantin Gropper, setzt genau an dieser Idee an. So beginnt Gropper Songs über seine Albträume zu schreiben und konzipiert gleich sein ganzes fünftes Album um seine Ängste und die Rolle, die Angst im 21. Jahrhundert im generellen spielt. Daraus entsteht ein fast einstündiges Epos – Beklemmende Musik in beklemmenden Zeiten.

Gleich drei der zwölf neuen Stücke auf „The Horror“, dem bereits fünften Get Well Soon Album, basieren auf Träumen, die Gropper, soweit er sich erinnern

Weiterlesen...
Interview mit Heisskalt über Idylle Teil 3 Foto von Ilkay Karakurt

Interview mit Heisskalt über „Idylle” – Teil 3!

Sprachen wir mit Heisskalt-Sänger Mathias Bloech bereits über die Veröffentlichungsstrategie hinter dem neuesten Album seiner Band, das den Titel „Idylle“ trägt, die Musikindustrie und die Produktion, sowie das Songwriting der Platte, so dreht sich der dritte Teil unseres Interviews mit der Band vor allem um die textliche Ebene. Woher kommt also die Möhrenmetapher und warum hat die Platte einen derart gesellschaftskritischen Fokus? Nun aber erstmal kurz zu etwas anderem:

minutenmusik: Wenn so eine Platte erscheint finde ich es immer interessant, mir die Kommentare von Fans in

Weiterlesen...
Interview mit Heisskalt über Idylle Teil 2 Foto Ilkay Karakurt

Interview mit Heisskalt über „Idylle” – Teil 2!

Einen Neuanfang zu wagen kann auf der einen Seite ganz schön unangenehm sein, auf der anderen Seite aber auch unglaublich interessante Dinge hervorbringen. Manchmal ist eine solche Neuausrichtung auch nicht wirklich geplant, da einen äußere Umstände zu einem Wechsel zwingen. Das heißt letzten Endes natürlich nicht, dass das Ergebnis nicht auch etwas tolles, einzigartiges sein kann. Im Falle der Vergangenheits-Stuttgarter Heisskalt heißt das Ergebnis „Idylle“. Als Mitte 2016 Lucas Mayer, der ehemalige Bassist der Gruppe, die Band verlässt, löst das ein Umdenken bei dem Nun-Trio

Weiterlesen...
Interview mit Heisskalt über Idylle Teil 1 Foto von Ilkay karakurt

Interview mit Heisskalt über „Idylle” – Teil 1!

Als Band den Schritt zu wagen und sich komplett von seinem Label zu trennen, auf eine Promo-Agentur zu verzichten und seine neue Platte nur über den eigenen Bandshop – hinzu auch noch als kostenlosen Download – anzubieten, ist mutig. Die Post-Hardcore-Band Heisskalt hat sich an genau dieses Wagnis herangetraut und ihr drittes Album „Idylle“, ein unkonventionell, raues Werk, das nicht auf die für die Band gewöhnlich kritischen Weltsicht verzichtet, komplett in Eigenregie veröffentlicht und aufgenommen. Die neue Veröffentlichungsstrategie ist jedoch nicht die einzige Neuerung

Weiterlesen...
Zeal & Ardor - Stranger Fruit

Zeal & Ardor – Stranger Fruit

Wer denkt die alten Metal-Hasen aus den 80ern seien in ihren Ansichten und ihrem musikalischen Horizont oft eingeschränkt, der hat wohl noch nie seinen Kopf in die Tiefen der Black-Metal-Szene gesteckt. Kaum ein Genre scheint für Außenstehende so krass von Erwartungen, Mentalitäten und Szene-Gedanken geprägt, wie der – zugegebenermaßen stark durch seine Geschichte determinierte – Anfang der 90er in Skandinavien entstandene Metal-Ableger. Ausgerechnet die teuflische Musik dieser Sparte wirft der Amerikaschweizer Manuel Gagneux – so richtig untrue – mit Gospel

Weiterlesen...
Biffy Clyro - MTV Unplugged Live At The Roundhouse London

Biffy Clyro – MTV Unplugged: Live At The Roundhouse London

Die berühmt, berüchtigte MTV-Unplugged-Reihe: Früher bedeutete ein Auftritt und Release im Rahmen der Serie, dass man sich zu Künstlern, wie Nirvana, Pearl Jam und Oasis gesellte, mittlerweile bekommt gefühlt jeder dahergelaufene Pop-Müll ein Unplugged-Special angeboten. Die britische Rock-Band Biffy Clyro spielt eindeutig keinen belanglosen Mainstream-Pop und durfte sich nun nach sieben Studioalben an das Wagnis „MTV Unplugged“ setzen. Als Vorbild nannte die Band oft den wohl bekanntesten Auftritt dieser Reihe, nämlich das Akustik-Set der Grunge-Legenden

Weiterlesen...
Heisskalt - Idylle

Heisskalt – Idylle

Oft können kleine Fehler, Schwierigkeiten oder Änderungen unglaublich viel bewirken. Bei der mittlerweile quer durch Deutschland verteilt lebenden Post-Hardcore-Band Heisskalt löste der Austritt von Bassist Lucas Meyer im Jahr 2016 ein großes Umdenken aus. Eine Zeit lang tourte man mit Unterstützung von The Intersphere-Bassist Daniel Weber gemeinsam durch die Lande, entschied sich nun aber den Schritt zu wagen, nur noch als Trio Musik zu schreiben und spielen. „Idylle“ heißt das Ergebnis dieses Experiments, von denen es im Heisskalt-Kosmus momentan einige gibt,

Weiterlesen...
Madsen, Zeche Bochum, 23.05.2018

Madsen, Zeche Bochum, 23.05.2018

Dass auch größere Künstler Spaß daran finden, zurück in (oft zugegebenermaßen größere) Clubs zu gehen, ist keine Seltenheit. Der Niedersachsener Rock-Band Madsen schien diesen Drang auch verspürt zu haben. Bevor im nächsten Monat das bereits siebte Album „Lichtjahre“ des Quartettes, das bereits den ein oder anderen Indie-Hit abliefern konnte, erscheint, entschied man sich fünf etwas kleinere Konzerte in Städten, in denen man bereits an früheren Platten gearbeitet hatte, zu spielen. Da die Band um die drei Madsen-Geschwister ihr drittes Album „Frieden Im Krieg“ in der unscheinbaren

Weiterlesen...
Quiet Slang - Everything Matters But No One Is Listening

Quiet Slang – Everything Matters But No One Is Listening

Es ist das Jahr 2018 und Remake-Alben scheinen noch immer cool zu sein. Zumindest dachte sich das James Alex, Frontmann der Fäuste-Reck-Punker Beach Slang, und entschied sich dazu, dass seine Songs ja auch ganz wunderbar in einem Klaviergewand mit Streicherbegleitung funktionieren würden. Also entschied er nun unter dem Synonym Quiet Slang Stücke seiner Hauptband neu zu arrangieren. Nach einer eher mäßig spannenden EP, erscheint nun der erste Langspieler dieses Projektes, der vieles besser macht.

Dass deutlich mehr Zeit in die Produktion des ersten Quiet Slang-Albums gesteckt wurde, zeigt

Weiterlesen...
Blackout Problems Interview Kaos Teil 3

Interview mit den Blackout Problems über „Kaos” – Teil 3!

Sich auf sich besinnen und bewusst machen, was man wirklich möchte. Dann Neustart, Blick nach vorne. Diesen Rückschritt durchlaufen viele Bands. So auch die Rock-Band Blackout Problems vor einigen Jahren. Das liegt mittlerweile aber weit hinter den Münchenern, die nun ihr zweites Album „Kaos“, ein verzweifeltes Alternative-Rock-Werk aus Emotion, Pop-Appeal und Experiment, vorlegen und sich bereits längst in der deutschen Musikszene verankern konnten – vor allem als Live-Institution. Der letzte Teil unseres großen Interviews mit Mario Radetzky, dem Sänger und Frontmann der

Weiterlesen...