Sara_Hartman

Sara Hartman – Satellite EP

Wer diese Stimme nicht zauberhaft findet, dem ist nicht mehr zu helfen! Aufgewachsen in der Gegend der Reichen und Geföhnten fand Sara Hartman ihren Platz in zahlreichen Restaurants und Kneipen als Musikerin und versüßte den speisenden und trinkenden Gästen mit ihrer Musik den Abend. Inzwischen lebt die Sängerin mit der stylischen Frisur und der entzückenden Stimme in Berlin und arbeitet professionell an ihrer Musik. Herausgekommen ist dabei schon einmal eine EP, die sich hören lassen kann. Mit “Monsters Lead Me … Weiterlesen

KMPFSPRT Intervention

KMPFSPRT – Intervention

Zwei Jahre ist es her, seit die Kölner Punker von KMPFSPRT die deutsche Musikwelt mit ihrem Erstling “Jugend Mutiert” und in Wut verpackter Gesellschaftskritik aufgemischt haben. Heute, im April 2016, kehrt die Band mit einem neuen Album namens “Intervention”, einem neuen Drummer und einem neuen Label zurück. Diese Neuerungen machen sich auch in der Musik hörbar.

Schon die Vorabsingle “Ich hör die Single nicht” deutete besonders thematisch eine neue Richtung an. Weniger wütend klang die Band. Vielmehr wurde auf parodistische … Weiterlesen

Bergen_Zeiten für Kerle_Albumcover

Bergen – Zeiten für Kerle

Hier kommt die neue EP von bergen! Zeiten für Kerle heisst das gute Stück, welches  im März 2016 bei K&F Records erschien.
Dresdens bergen klingt ein Bisschen nach Element of Crime, aber eigentlich auch nicht. Das, was sie teilen, sind Trompeten und Deutscher Sprechgesang.
Dazu gibts ein paar süße Melodien. Um ein Urgestein zu werden, fehlt bergen aber etwas.

Sie selbst hätten angeblich nichts dagegen, in die Kategorie “Schlager” einsortiert zu werden. Ganz so anspruchslos sind bergen aber dann doch … Weiterlesen

ok kid zwei

OK KID – Zwei

Die Kölner Indie-Rap-Band OK KID meldet sich drei Jahre nach ihrem Debütalbum mit einem neuen Werk wieder. “Zwei” heißt die neue Platte und fällt um einiges positiver als sein Vorgänger aus.

Die Wahlkölner wollen sich nichts mehr vorschreiben lassen. Deshalb thront auch ein gereckter Mittelfinger auf dem Cover ihrer neuen Platte. Diesen richten sie vor allem gegen sich selbst. Gegen ihre Selbstzweifel, die sie noch zu der Zeit ihres selbstbetitelten Erstlings plagten. Nachdem schon die EP “Grundlos” eine positivere Richtung … Weiterlesen

Burning Down Alaska Casey

Gefeierter Tourabschluss!

Vergangenen Samstag zelebrierten Burning Down Alaska im ausverkauften Kölner MTC den Abschluss ihrer ersten Headliner-Tour durch Europa. Mit im Gepäck hatte die Post-Hardcore Band ihre erste Platte “Values & Virtues” und Casey und Acres, welche den Abend eröffnen sollten.

Schon während Casey, die das Publikum mit ihrem atmosphärischen Sound, welcher von emotionalem Gesang und Shouts unterstützt wird, direkt in ihren Bann zogen, kam es vor und auf de Bühne zu massig Bewegung. Menschen enterten die Bühne und ließen sich auf … Weiterlesen

whomadewho_body_language

WhoMadeWho – Get Physical

Gut gemachte, verkopfte, elektronische Musik gibts nicht nur aus dem Hause Monkeytown Records. Grund genug sich auch mit Bands wie WhoMadeWho zu beschäftigen. Zuletzt gearbeitet hat die Band an der durch das Berliner Label Get Physical bekannt gewordenen Compilation “Body Language”. Die von WhoMadeWho zusammengestellte Songauswahl lässt sich im Arbeitsalltag genauso gut hören, wie in vollkommener Entspannung mit einem Glas Wein auf der Couch am Abend. Da WhoMadeWho bei ihrer eigenen Musik sowie der hier vorherrschenden Songauswahl einen … Weiterlesen

Nassau Beach Club Ibiza 2016_Cover_rgb

Neue Kontor-Compilation “Nassau Beach Club Ibiza 2016”!

Innerhalb kurzer Zeit konnte sich der Nassau Beach Club als eine der besten Adressen auf Ibiza etablieren. Die exklusive Location am Playa d’en Bossa ist gelungene Kombination aus Strand Club und Restaurant. Direkt am Meer gelegen konnte sie sich dank liebevoller Dekoration, exquisiter Speisen, exotischer Cocktails und toller Musik im Handumdrehen zu einem der angesagtesten In-Spots auf der Insel entwickeln.

Auch in der bereits neunten Saison bannen die Nassau Beach Club Resident DJs Alex Kentucky und David Crops die einmalige … Weiterlesen

MINE Rezension

Mine – Das Ziel ist im Weg

Da ist es endlich das Mine-Album “Das Ziel ist im Weg” auf das viele Fans schon lange gewartet haben. Nicht nur Popfans und Lyrikfanatiker aus der Poetryslammerszene spitzen bei Mine die Ohren, auch die HipHop-Welt feierte in der Vergangenheit zahlreiche Tracks mit Mine, Fatoni und Edgar Wasser. Großartiges Songwriting sowohl aus musikalischer als auch lyrischer Sicht gibt es auf dem Album zu hören und immer und immer wieder fällt der Zuhörer den raffinierten Zeilen des Kreativgeists und den tollen, musikalischen … Weiterlesen

Rideau_Rideau_Albumcover

Rideau – Rideau

Das Intro von Rideaus erster Platte entführt einen schon beinahe in der Manier einer esoterisch angehauchten Traumreise im Unterricht für bildende Kunst, wie man ihn eventuell aus der Schulzeit kennt. Und dann schreit Gabriel Öberg plötzlich los. So beginnt das selbstbetitelte Debütalbum der schwedischen Punk-Rocker Rideau. Wieder einmal ein dreiköpfiges Punk-Monster, welches kräftig austeilen kann. Gekonnt vermischen sie Sounds aus Rock ‘n’ Roll, Punkrock und Hardcore zu einem tödlichen Cocktail. Das Album geht straight nach vorne, und reißt alles mit, … Weiterlesen

Okta Logue_Diamonds and Despair_Albumcover

Okta Logue – Diamonds and Despair

Nach Ballads of a Burden und Tales of Transit City erscheint jetzt endlich Platte Nummer drei der hessischen Psychedelic-Rocker Okta Logue. Für Diamonds and Despair (VÖ: 15.4.) haben sich die vier Jungs noch einmal ganz besonders ins Zeug gelegt, sich Zeit fürs Song-Schreiben und die Band genommen anstatt die ganze Zeit von Konzert zu Konzert zu düsen. Und das hat sich ausgezahlt! Mit einem Sound, den wir von den beiden ersten Alben lieben, hauen Sie wieder ein wunderbares, vielleicht sogar … Weiterlesen