Plattenkrach: Gerard – Blausicht

Der Plattenkrach unternimmt bereits zum zweiten Mal einen Ausflug in den Deutschrap: Nach K.I.Z. ist nun der Österreicher Gerard mit seinem Album “Blausicht” dran. Für Emilia ist die Platte ein absolutes Meisterwerk und kaum noch aus dem musikalischen Alltag wegzudenken, Andrea sieht das jedoch ein klein wenig anders…

Emilia findet:

Gut fünf Jahre ist es nun her, dass Gerard sein Quasi-Debüt „Blausicht“ veröffentlichte. Und dennoch vergeht bei mir seitdem kaum ein Tag, kaum eine Woche, kaum eine Lern-Session, kaum eine … Weiterlesen

Razz und Abay steigen in den Ring!

“The Greatest Tour in History” – das ist eine mutige Ansage! Genau unter diesem Motto haben die beiden Indie-Rock-Bands Razz und Abay ihre gemeinsame Tour angekündigt, die morgen startet und durch neun deutsche Städte (siehe unten) führen wird.

Der Startschuss für das gemeinsame Projekt war ein Social-Media-Battle zwischen beiden Bands im Sommer, das schließlich in der Tour-Ankündigung gipfelte. Razz verkündete, dass man die Angelegenheit nun auf der Bühne austragen wolle. Abay scheinen das Ganze etwas friedlicher zu sehen und wollen … Weiterlesen

Calum Scott, Heisskalt, KitschKrieg, Pascow, Steiner & Madlaina, Zara Larsson & neue Festivalbestätigungen – Wochenrückblick KW 42 2018!

Was hilft besser gegen den Herbstblues als gute Musik? Richtig, höchstens gute Musik mit einem Stück Kuchen, während man sich in die Wolldecke kuschelt. Um Kuchen und Wolldecke müsst ihr euch leider selbst kümmern, aber bei der Suche nach guter Musik können wir euch auch in dieser Woche weiterhelfen:

Calum Scott – No Matter What

Weiterlesen
Parcels - Parcels

Parcels – Parcels

Man stelle sich folgende Situation vor: Rein ins Cabrio, offenes Verdeck, Sonnenbrille auf, die letzten Sonnenstrahlen scheinen auf die bunt gefärbten Herbstblätter, man fährt entspannt Richtung Feierabend – und aus dem Autoradio liefern fünf junge Australier die perfekte Hintergrundmusik. Lässiger Soulpop mit einer gehörigen Portion Disco beschreibt die Musik der Parcels vielleicht annähernd, aber ihren Stil einem Genre zuzuordnen, fällt auch nach mehrmaligem Hören ihres selbstbetitelten Debütalbums schwer.

Die Platte startet in „Comedown“ mit einer verträumten Melodie, die nach und … Weiterlesen

Faber geht auf große Tour!

Dieser Faber ist ein Phänomen. Fast schon (un)heimlich hat er sich nicht nur in meine Ohren, sondern auch in die deutsche Musiklandschaft eingeschlichen. Was vor einigen Jahren damit angefangen hat, dass sich ein junger Schweizer Musiker mit Italo-Schlagern in Zürcher Restaurants etwas Geld verdienen wollte, führte über Supportshows für Sophie Hunger, AnnenMayKantereit und Kraftklub zu unzähligen Festivalshows im vergangenen Sommer. Die Italo-Schlager wurden dabei natürlich von seiner eigenen Musik abgelöst: eine Kombination aus Folk und Pop, hier ein bisschen Chanson, … Weiterlesen

Magic!, Parcels, Single Mothers, The Faim, Wayste – Wochenrückblick KW 36 2018!

Neue Woche, neue Musikveröffentlichungen. Und wie immer gibt es in unserer Redaktion einen breit gefächerten Musikgeschmack. Wir haben für euch in die neuen Platten und Singles von diesen Künstlern reingehört:

MAGIC! – Expectations

Die meisten dürften MAGIC! noch durch ihren Hit “Rude” von 2014 kennen, der von ihrem Debütalbum “Don’t Kill the Magic” stammt, auf sämtlichen Radiosendern hoch und runter lief und sich hartnäckig in den Charts hielt. Seitdem haben die Kanadier noch ein weiteres Album und unzählige Singles veröffentlicht, … Weiterlesen

Shout Out Louds - Our Ill Wills

Plattenkrach: Shout Out Louds – Our Ill Wills

Auch in Runde Sieben sind sich die beiden Plattenkrach-Kontrahenten ganz und gar nicht einig: Bei Andrea ruft das Album “Our Ill Wills” der schwedischen Indie-Band Shout Out Louds auf Knopfdruck gute Laune und schöne Erinnerungen hervor. Bei Max löst die Musik allerdings ganz andere Gefühle aus.

Die Shout Out Louds. Wie viele Sommer habe ich schon mit ihnen erlebt. Mit ihrer musikalischen Entwicklung vom rauen Indierock über sphärische Melodien hin zum erwachsenen, reifen Sound ihrer letzten Platte haben sie mich … Weiterlesen

Interview mit Stereokeys über ihre Erfahrungen und Ziele – Teil 2!

Im ersten Teil des Interviews haben wir mit den Stereokeys über ihre bisherigen Erfahrungen und die Schwierigkeiten von kleinen Bands gesprochen. Genug davon, jetzt geht es um die großen Ziele der Band, ihr Songwriting und ihre musikalischen Einflüsse.

minutenmusik: Was sind denn eure langfristigen Ziele mit der Band?

Benni: Wir haben immer ein Ziel…

Tim: Das Ziel hast du! Aber ich würde das auch nicht ausschlagen.

Benni: Es wäre so geil, einmal bei Rock am Ring zu spielen.

Christoph: Ach, … Weiterlesen

Das W, Face, Rosenstolz – Wochenrückblick KW 35 2018!

Der September ist da! Und mit ihm nicht nur kühlere Temperaturen, sondern auch das Comeback einer deutschen Band, die die meisten minutenmusik-Redakteure schon fast nur noch aus Erzählungen kennen, und neue bzw. alte Tracks für die Hip Hop-Fraktion:

Das W – Beten und Schreien

Damit hatte kaum noch jemand gerechnet: Nach jahrelangen Ankündigungen und ständigen Verschiebungen hat Das W in der Nacht von Sonntag auf Montag sein Album “Beten und Schreien” digital veröffentlicht. Nach eigener Aussage ist es schon seit … Weiterlesen

Interview mit Stereokeys über ihre Erfahrungen und Ziele – Teil 1!

Mit den Stereokeys ist in diesem Sommer eine Indie-Alternative-Band auf der Bildfläche aufgetaucht, die uns sofort begeistert hat. Nachdem ihre EP und die ersten Auftritte die Prüfung durch die kritischen Ohren der minutenmusik-Redaktion problemlos bestanden haben, haben wir einen Blick hinter die Kulissen gewagt und uns mit Benjamin (Gesang, Gitarre), Stefan (Gitarre), Christoph (Bass) und Tim (Schlagzeug) im bandeigenen Studio im heimischen Lennestadt getroffen.

minutenmusik: Danke, dass ihr euch die Zeit für das Interview nehmt!

Benni: Danke euch vor allem … Weiterlesen