Petrol Girls, Die Trompete Bochum, 08.06.2023

Safe Spaces sind (nicht nur) in der Rock-Welt Mangelware. Das machen jüngste Schlagzeilen nochmal schmerzhaft deutlich, allen voran natürlich marginalisierten Personen. Umso wichtiger und schützenswerter sind die Abende, in denen das linke Gedankengut auch vor der Bühne Auswirkungen hat. Wie das geht, zeigen die Petrol Girls mit ihrem zügellosen feministischen Post-Hardcore-Punk-Inferno schon seit vielen Jahren. Was die Szene-Lieblinge im kochenden Frühsommer auf die Bühne bringen, ist logischerweise erneut Empowerment & Frust-Abbau pur. Und das in einer Zeit, wo diese Signale … Weiterlesen

wenn einer lügt dann wir – Betrug in den Charts

wenn einer lügt dann wir? More like wenn einer Banger liefert dann wir! Unsere liebster Stern am deutschen FLINTA-Indie-Himmel kredenzt der Szene eine neue EP – inklusive Nummer 1-Hit! – und die Massen feiern mit. In 5 Songs zum nächsten Hype – eine Kurzgeschichte.

Wiedersehen an der Gabelung zwischen Autotune & Punk

Schon auf dem Debütalbum „Ironie oder Schicksal“ war das Stilmittel aus Quatsch & Ernst genauso zentral wie das maßlose Übersteuern verschiedenster Sounds. Passend dazu steigt diese EP dann … Weiterlesen

Froukje, Doornroosje Nijmegen, 11.05.2023

Für so ein kleines Land wie die Niederlande sind schon alleine die Streaming-Zahlen von Froukje schlicht beeindruckend. Fast alle Songs der Newcomerin sacken sich ein paar Millionen ein – und das noch vor dem Release eines Debütalbums. Das riecht doch nach Hype. Wie gut der charmante Indie-Pop mit ordentlich Synthie-Beilage live funktioniert? Eine kurze Reise über die Grenze später wissen wir: beängstigend gut.

Kleiner Club, große Show

Zuerst diese Erkenntnis: Vom Doornroosje können sich viele Clubs der gleichen Größenordnung in … Weiterlesen

Nina Chuba, Lokschuppen Bielefeld, 27.04.2023

Gäbe es eine offizielle Abstimmung über die aktuell beliebteste Künstlerin des Landes, hätte Nina Chuba gute Chancen. Und das über die verschiedensten Altersklassen und Gruppen hinweg. Dafür brauchte die Musikerin nur ein Album. Jetzt ist die erste größere Tour bereits ausverkauft, die Tour-Rutsche fürs nächste Jahr in noch größeren Hallen meldet wegen der hohen Nachfrage bereits Ersatztermine an. Beim zweiten Tour-Stopp der „Glas“-Tour bekommt der ausverkaufte Lokschuppen den Beweis, dass diese Künstlerin jedem einzelnen Hype-Post bei Social Media gerecht wird.… Weiterlesen

Kati von Schwerin – Welcome Back Home

Zuhause ist im besten Fall ein richtig gutes, richtig großes, richtig wichtiges Ding. Ob damit nun ein Ort oder Personen gemeint sind, lassen wir dabei außen vor. Kati von Schwerin folgt dem Albumtitel auf ihrer neuesten Veröffentlichung wie ein Mantra und lässt teils autobiographische Texte auf imposante Sound-Arrangements stoßen. Das Ergebnis: so groß wie sich das fürs Zuhause gehört.

Nicht nur rosig

Dabei ist der Hintergrund von „Welcome Back Home“ gar nicht mal so positiv konnotiert, wie man das jetzt … Weiterlesen

ARXX, Em Drügge Pitter, 12.04.2023

Das „Als hätten wir uns schon ewig gekannt“-Phänomen gibt es auch bei Musik. ARXX sind der Beweis dafür. Bei ihrem ersten Konzert der Debütalbum-Tour im gemütlichem Em Drügge Pitter beweisen Hanni und Clara genau das. Ein Abend, der Makel nicht verschweigt, aber dafür musikalisch in der obersten Liga mitspielen kann. Oder auch: ein Abend wie mit den besten Freund*innen.

Weniger ist mehr als genug

ARXX, das sind jetzt gerade eben wirklich nur Hanni und Clara. Und die kleinen Palmen, die … Weiterlesen

girl in red, Palladium Köln, 09.04.2023

„do you listen to girl in red?“ gilt im Social-Media-Kontext als mehr oder wenige subtile Strategie, um die Queerness von FLINTA herauszufinden. Marie Ulven Ringheim, die Sängerin, um die es bei diesem Trend geht, ist in ihren Texten nämlich alles andere als subtil, was die eigene Queerness betrifft. Die ist hier explizit homoromantisch und zelebriert in „girls“ gleich das ganze weibliche Geschlecht. In Zeiten, wo die Nachrichtenlage für queere Menschen in den letzten Monaten durch queerfeindliche Gewalt, neue anti-queer-Gesetzeslagen und … Weiterlesen

Lola Marsh, Luxor Köln, 29.03.2023

Zwei Dinge könnten auf einer Skala nicht so weit voneinander entfernt sein wie das Luxor und Hollywood. Und doch brachten an diesem Mittwochabend zwei Personen und ihre drei Begleiter das Maximum an Breitbild-Format in die Domstadt, die in diesen Kölner Club passen kann. Ein Abend der emotionalen Schwankungen, Atmosphäre-Superlative – und mehr Charme, als man sich das hätte erträumen können.

Nicht nach Drehbuch

Dabei begann dieses Konzert alles andere als reibungslos. Laut Veranstalter und Online-Infos sollte eigentlich Remme das Publikum … Weiterlesen

Rainbow Kitten Surprise, Die Kantine Köln, 27.03.2023

Konzerte mit wenig bis keiner Publikumsinteraktion sind vor allem: schwierig. In der Regel wird entweder pseudo-virtuoses Mackertum auf die Bühne gebracht oder die Künstler*innen strahlen selbst so viel Unsicherheit aus, dass die gute Stimmung über die eigenen Schnürsenkel stolpert. Einer der vielen Gründe, warum Rainbow Kitten Surprise keine der „Tausend Mal gehört“-Bands sind, ist deswegen auch, dass selbst mit circa 10 Worten in 90 Minuten genug gesagt wurde, um aus der Kantine den euphorischsten Safe Space in NRW zu machen. … Weiterlesen

Interview mit ARXX über „Ride Or Die“

[ENGLISH VERSION BELOW] Sagt nicht, wir hätten euch nicht gewarnt: ARXX werden mit ihrem Debüt-Album „Ride or Die“ einige Jahresbestenlisten zieren. Was der Indie-Punk-Pop-Hybrid des Duos aus Brighton mit Timbaland, Queerness und faulen Alternativen zum Hände heben zu tun hat und wie die beiden die riesige Tour mit Yungblud erlebt haben, erzählen uns Hanni und Clara im ausführlichen Interview. Viel Spaß beim Verlieben!

minutenmusik: Hi, ihr beiden. Wie geht’s euch so kurz vor dem Release eures Debüt-Albums? Schon aufgeregt?

Hanni Weiterlesen