suff_daddy_birdsongs

Suff Daddy – Birdsongs

Wir bewegen uns langsam wieder auf die Monate zu, in der man als Student mehr Zeit in der Bibliothek oder am eigenen Schreibtisch verbringt. Mehr Lernen als Leben, eine Menge Stress, sich gegenseitig verrückt machen und anschließende Erleichterung. Da Musik mir beim Entspannen hilft, gleichzeitig aber die richtige Kulisse bietet, um nicht sofort nach zwei Minuten die Motivation zu verlieren und alle Bücher an die Wand zu werfen, ist es mal wieder Zeit nach solcher guten, entspannten Musik zu suchen. Zu viel Text kann schnell ablenken, viel wichtiger sind stimmungsvolle Beats. Und die gibt es auf dem neuen Suff Daddy Album "Birdsongs" zu hören. Hört mal rein und ihr werdet relativ schnell nachvollziehen können, warum die Musik einfach nur Spaß macht und die richtige Chill- und Lernkulisse bietet.

Weiterlesen...

Kehrt Casper bald mit einem neuen Album zurück?

Seit einem knappen halben Jahr ist es ruhig geworden um den Rapper Casper. Der Bielefelder schweigt auf allen Social-Media-Plattformen – lediglich einige Tweets favorisiert der sonst sehr aktive Casper. Auch in der Öffentlichkeit sah man den Herren kaum noch. Nun gab es gestern Abend das erste Lebenszeichen des Musikers seit seinen „Guten Rutsch“-Wünschen an seine Fans. Auf Vimeo wurde über seinen Account ein Video hochgeladen, auf welchem nur eine Lampe zu sehen ist, die einem Morsecode ähnlich an und aus geht. Schnell entdeckten die engagierten Fans des Musikers, dass sich hinter

Weiterlesen...

Drowners – On Desire

Die Band, deren neues Album nun unter die Lupe genommen wird, hat schon zahlreiche Größen im Indie-Berreich supportet: Von Foals, über Cage The Elephant bis hin zu der wohl größten Indie-Rock-Band, den Arctic Monkeys. Die Rede ist von dem walisisch-amerikanischen Quartett Drowners, dessen neues Album „On Desire“ Ende Juni erscheint.

„On Desire“ ist ein entspanntes Indie-Rock-Album, welches vor allem durch die kleinen Aspekte in der Musik glänzen kann: Von der einzigartigen Stimme des Sängers Matthew Hitt, über die fast kindliche Verspieltheit des Schlagzeugs, bis hin zu den verschiedenen

Weiterlesen...

Grizzly – Kidlife Crisis

Jeder, der Pop-Punk, Post-Hardcore und Alternative-Rock mag, sollte nun die Ohren spitzen, denn die Karlsruher Band Grizzly spielt genau eine Mischung aus diesen drei Genres. Heavy-Pop-Punk nennen sie das dann. So einfach zu benennen ist das aber doch nicht. Auch, wenn nicht ganz fest steht, wie man dieses Gemisch beschreiben soll, ist eins jedoch klar: Die Band hat nun ihr Debütalbum „Kidlife Crisis“ veröffentlicht, welches sehr hörenswert ist.

Grizzly liefern hier ein Album ab, was dem Hörer mit seinen 12 Songs und zwei Interludes einiges bietet. Das Spektrum, welches aufgefahren wird,

Weiterlesen...
PETTER CARLSEN_You Go Bird_

Petter Carlsen – You Go Bird

Dem melancholischen Pop-Künstler Petter Carlsen aus Norwegen wird nach 8 Jahren ein Wunsch erfüllt. Sein 2009 nur in Norwegen erschienenes Debüt You Go Bird wird durch das Independent-Label Function Records weltweit veröffentlicht. Das Album steht und fällt mit den melancholischen Texten, die von Petter Carlsens emotionaler Stimme vorgetragen werden. Dazu ertönen vor allem sanfte Klänge aus dem Piano, ein wenig Gitarre und Schlagzeug. Hin und wieder schlägt Petter Carlsen beinahe in Rockmusik um, nur um dann wieder seiner Linie treu zu bleiben. Du magst sanfte, melancholische Männerstimmen? Dann hör dir mal Petter Carlsen an!

So klingt das:

Weiterlesen...
at the b sides festival

At The B-Sites Festival 2016

Ja, das At The B-Sites Festival findet dieses Jahr zum ersten Mal statt und obwohl man weithin der Meinung ist, dass wir sowieso schon zu viele Festivals in Deutschland, bzw. Europa haben, wird man von den Veranstaltern des jüngsten Kölner Festivals eines besseren belehrt: das Ein-Tages-Event wird auf den Gebrauch von Verstärkern vollständig verzichten – stattdessen wird die live gespielte Musik direkt auf Funk-Kopfhörer übertragen, die jeder Besucher erhält (alternativ darf man auch seine eigenen mitnehmen, um sich der langfristigen Bequemlichkeit sicher zu sein). Das habt ihr so noch nie gesehen, denn das At The B-Sites Festival ist weltweit das allererste Silent-Festival!

Weiterlesen...

Festival auf der Galopprennbahn: Das Open Source Festival!

Einmal im Jahr treffen sich da, wo in Düsseldorf normalerweise Pferde ihre Runden drehen, Musikfans und feiern einen Tag lang auf dem Open Source Festival ein breites Spektrum an Musikkünstlern. Das Hauptaugenmerk liegt hier hauptsächlich auf Indie- und Elektro-Lastiger Musik. Das Ergebnis dieser Mischung ist durchaus spannend.

Die Mainstage werden die Engländer Hot Chip mit ihrer, von Indie-Elementen durchmischten, elektronischen Tanzmusik als letztes betreten und sicherlich eine fulminante Show abliefern. Zuvor werden die sympathischen Österreicher von Bilderbuch auftreten. Diese haben

Weiterlesen...

Fatherson – Open Book

Bei der schottischen Band Fatherson läuft es im Moment. Eine Support Show für die Kollegen von Biffy Clyro in Münster vor 6500 Menschen, ausverkaufte Headline-Shows in der UK, Radio-Airplays zu den beliebtesten Spielzeiten und dazu noch ein nagelneues Album namens „Open Book“. Die Rock-Band möchte nach ganz oben und zu den ganz großen gehören und alles deutet momentan darauf hin, dass dem so wird.

Das zweite Fatherson Album ist, genauso wie der Vorgänger, keine harte Rock-Platte. Vielmehr erwartet einen ein ehrliches Pop-Rock-Album, welches sehr unbeschwert klingt. Hier wird förmlich

Weiterlesen...

Schnuckeliges Festival im Osten: Das Kosmonaut Festival!

Drei Jahre ist es nun her, seitdem die Chemnitzer Indie-Band Kraftklub in ihrer Heimatstadt auf dem ehemaligen Splash-Gelände ein kleines eigenes Festival ins Leben gerufen hat. Im ersten Jahr mit nur einem Tag und der Band selber als geheimen Headliner durchgeführt, findet das Festival seit 2014 zweitägig statt. 2016 findet das Event am letzten Juni-Wochenende erneut statt. Das Konzept des geheimen Headliners ist erhalten geblieben. Dieser ist zumeist eine größere deutsche Band. Die Spekulation für dieses Jahr überschlagen sich. Traten 2014 noch Fettes Brot und 2015 Marteria als Geheimact

Weiterlesen...
Architects_All Our Gods Have Abandonded Us

Architects – All Our Gods Have Abandonded Us

Mit dem 2014 erschienenen Album Lost Forever // Lost Together haben Architects ihren Sound gefunden. Zwar schrieb die britische Metalcoreband bereits zuvor zahlreiche Hits, schaffte es aber nicht über die komplette Albumlänge durchgehend auf hohem Niveau zu begeistern. Lost Forever // Lost Together erzählte vom Soundbild bis hin zu den Lyrics eine durchgängige Geschichte, was zusammen mit der überragenden Live-Performance der Metaler dazu bei trug, dass ich das Album in Dauerschleife hörte. Und was soll man sagen zum Neuling All Gods Have Abandoned Us? Das Werk fügt sich nahtlos an den Vorgänger an, einigen Fans klingt es sogar schon zu ähnlich und deshalb langweilig. Eine Meinung, die ich nicht wirklich teilen kann. Alle Songs gehen gut nach vorne und Nummern mit Hitpotential gibt es en masse. Man darf sich also schonmal auf die nächsten Konzerte der Briten in Deutschland freuen. Zwar musste die eigentlich geplante Tour aus familiären Gründen abgesagt werden, doch Architects werden wiederkommen. Mit der alten, gewohnten Härte!

Und so klingt das:

Weiterlesen...