Cover des Bleachers Albums "Bleachers".

Bleachers und „Bleachers“: Die volle Schelle Nostalgie

Als Produzent (und vielfacher Grammy-Gewinner) prägt Jack Antonoff eine ganze Generation kontemporärer Pop-Musik. Mit seinem Band-Projekt Bleachers hingegen liefert er die volle Schelle Nostalgie. Ganz einfach „Bleachers“ nennt sich das vierte Album des Projektes. Originell ist daran weniges. Der Unterhaltungsfaktor kann dennoch nicht abgesprochen werden.

Viele Menschen aus Antonoffs Dunstkreis haben an der Entstehung dieses Albums mitgewirkt. Lana Del Rey schrieb bei “Alma Matter” mit und leid diesem auch ihre Stimme. Florence The Machine ist zu hören. St. Vincent aka … Weiterlesen

Cover des zweiten Sperling Albums.

Sperling – Menschen wie mir verzeiht man die Welt oder hasst sie

Ich gebe zu, es dauerte dereinst eine Weile, bis ich mit Sperling so wirklich in Kontakt kam. Es geisterte zu Beginn mal ihr Name durch die Gegend, aber es war in jenem Moment die falsche Band, die der Tatsache, dass einfach viel zu viel Musik erscheint und man einfach nicht alles hören kann, was so erscheint, zum Opfer fiel. Mein gedachtes „Alter, was will er denn jetzt?“ in der Umbaupause, als einst Sperling mal als zweiter Support von Marathonmann auftraten … Weiterlesen

Normandie-Dopamine

Normandie – Dopamine

Wir lauschen den Tönen der Zukunft. Dabei malt sich ein dystopisches Bild vor unseren Augen. Braucht man zur heutigen Zeit nur den Morgenkaffee, um durch den Tag zu kommen, so prophezeien uns Normandie zukünftig die regelmäßige Einnahme von Neurotransmittern. Klinische „Dopamine-Treatments“ sozusagen. Sieben solcher Treatments (im musikalischen Stil) verabreichte uns das Trio inzwischen immer pünktlich zum ersten Tag eines jeden Monats.

Serotonin, Dopamin und co, um klar zu kommen

Mit dem Sommer-Hit „Blood in The Water“ ging es los und … Weiterlesen

Cover des The Last Dinner Party Debüts "Prelude To Ecstasy".

Industry-Plants? The Last Dinner Party und „Prelude To Ecstasy“

Dem Vorwurf ein Industry-Plant, also ein künstliches von der Musikindustrie erarbeitetes und zum Erfolg gepushtes Projekt zu sein, mussten sich The Last Dinner Party gleich zu Beginn ihrer Karriere vielfach stellen. Futter dafür gab es genug. Etwa einen Slot auf einem (quasi) Tagesfestival 2022 in London, bei dem die damals noch ohne einen einzigen Release dastehende Band vor dem Rolling Stones spielte. Prominente Spielzeiten auf anderen großen Festivals. Tour-Support bei Florence + The Machine und Hozier. Und natürlich das große … Weiterlesen

mine baum cover

Mine – Baum

Echt schwierige Zeit irgendwie. Auch wenn Mine womöglich die größte deutschsprachige Indie-Künstlerin ist, hat sie dennoch nicht mal ansatzweise den Erfolg und die Anerkennung, die sie verdient. Und das liegt wahrscheinlich gar nicht unbedingt an ihrer Musik, sondern mehr an der gegenwärtigen Zeit. Vor 20 Jahren, als auch etwas alternativere Acts wie Wir sind Helden sehr erfolgreich funktionierten, hätte man sich perfekt eine Mine daneben vorstellen können. Doch 2024 will man eben entweder Rap, Techno oder extrem weichgespülten Radio-Pop. Alle … Weiterlesen

green day saviors cover

Green Day – Saviors

Nostalgie und Retro sind in. Alles kommt zurück. Gerade werden bekanntlich Songs der 00er-Jahre gecovert, und das ist überhaupt gar nichts Besonderes. Hin und wieder brauchen wir etwas sehr Bekanntes, was wir sehr lieben, um den Zugang zu etwas Neuem und Unbekanntem besser hinzukriegen. Doch manchmal ist es einfach nur was Altes und quasi gar nichts Neues und somit auch unnötig, weil es das Alte doch schon gibt. Damit wären wir bei Saviors, dem neuen Green Day-Album.

Mit … Weiterlesen

Cover des neuen Casper-Albums "Nur Liebe, Immer"

Eher Mixtape als Album: Casper – Nur Liebe, Immer

Gerade einmal anderthalb Jahre hat es gedauert, bis ein neues Casper-Album erscheint. Ungewöhnlich kurz für den nun schon 41-Jährigen Rapper. Immerhin lagen bislang im Durchschnitt 3.5 Jahre zwischen seinen Solo-Alben. „Nur Liebe, Immer“, wie Caspers sechstes Studioalbum heißt, jedenfalls hat Mixtape-Charakter. Eine Falle voller falscher Versprechungen?

Der Titel und das Cover – ein Foto, das den damals elfjährigen Benjamin aka Casper in seiner Heimat, den USA, zeigt – versprechen implizit Konzept. Er selbst hat “Nur Liebe, Immer” als eine Kombination … Weiterlesen

Cover des Gucci Mane Albums

Gucci Mane – Breath of Fresh Air

Schwere Trap-Beats mit Gucci Manes Gefühl des Angekommen-Seins? Gucci Mane verabschiedet sich mit seinem 16. Studioalbum „Breath of Fresh Air“ von den düsteren Thematiken des Trap-Genres?

Auf Gucci Mane’s neuen Album versammeln sich auf den 24 Tracks die Who’s who der amerikanischen Rapwelt, wie die Musikproduzenten London On Da Track, Zaytoven, Mike WiLL Made-It, J. White und Hitkidd oder musikalische Größen, wie Kodak Black, Lil Baby, Key Glock, J. Cole und 21 Savage. Unter anderem performt Young Dolph posthum auf … Weiterlesen

nura periodt cover

Nura – Periodt

Gar keinen Bock mehr auf Kompromisse. Nura fährt für ihr drittes Album schärfere Mittel auf. Währenddessen ihre Ex-Bandkollegin Juju auch nach fast viereinhalb Jahren ihre Fans noch auf die zweite LP warten lässt, geht das andere ehemalige SXTN-Mitglied nun zum dritten Mal solo an den Start – und scheint für spaßiges Tralla-Hopsasa nur noch begrenzt Kapazitäten zu haben.

Eins muss man Nura grundsätzlich lassen: Menschlich ist die einfach super weit vorn! Die vier Jahre ohne Begleitung an der Seite … Weiterlesen

romy mid air cover

Romy – Mid Air

Wahrscheinlich eine etwas kryptische Umschreibung, aber vielleicht versteht ihr es trotzdem: Es gibt Musik, die man nicht permanent ganz präsent hat, die man somit auch nicht so oft bewusst anmacht. Wenn sie dann aber läuft, fühlt sie sich immer richtig gut an. The xx sind exakt so. Hört man nicht immer, um besonders gute Laune zu kriegen, hört man auch nicht, wenn man perfekt ausgefeilte Instrumente sucht, dafür hört man sie als angenehmen Chillout auf sommerlichen Happenings, in Serien, beim … Weiterlesen