Lous & The Yakuza

Interview mit Lous and The Yakuza über “Gore”

(ENGLISH VERSION BELOW) So viel Leid wie Marie-Pierra, wie Lous and The Yakuza mit bürgerlichem Namen heißt, im Kongo – ihrem Geburtsort – und Belgien – Ort ihrer Jugend und aktueller Wohnort – erleben musste, ist definitiv zu viel für ein Menschenleben. Gerade deswegen ist die empowernde Haltung hinter Lous and The Yakuzas Debütalbum “Gore” noch beeindruckender, will sie Frauen und BIPoC eine starke Identifikationsfigur im vom weißen Patriarchat geprägten europäischen Musikbusiness bieten. Ein inspirierendes Gespräch über die Kraft des Weiterlesen

Sorry3000 – Warum Overthinking dich zerstört

Die Welt ist eine ungerechte. Da haben sich etliche Menschen monatelang an einem vermeintlichen Ohrwurm abgearbeitet, den man ja angeblich rein ironisch abgefeiert hat, nur damit sich dann ganz überraschend herausstellt, dass der Performer hinter ebenjenem unter die Aluhutträger gegangen ist. Was für ein Mist! Hätten all diese doch von Anfang an dem verdienten Sommerhit des Jahres gehuldigt, dürften sie sich jetzt über ein grandioses Debütalbum freuen anstelle ihres gebrochenen Herzens wegen Tränen zu vergießen. Für die wenigen Eingeweihten, die … Weiterlesen

Laura Jane Grace

Interview mit Laura Jane Grace über “Stay Alive”

(ENGLISH VERSION BELOW) Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Maßnahmen. Am wenigsten hätte Laura Jane Grace wohl selbst damit gerechnet, anstelle des nächsten Against Me!-Albums plötzlich eine Solo-Platte zu veröffentlichen. Obwohl sie selbst kein großer Fan von Zoom-Calls zu sein scheint, dürfen wir am Tag ihres Überraschungsreleases mit ihr reden. Denn zu erzählen hat die Punkikone so einiges. Von literarischen Vorbildern über die größte Superkraft von Donald Trump bis hin zu der Arbeit mit der Produzentenlegende Steve Albini – Laura Jane Grace Weiterlesen

Laura-Jane Grace

Laura Jane Grace – Stay Alive

Irgendwie muss es ja weitergehen. Auch wenn die komplette Resignation aktuell doch sehr verlockend erscheint, ist es gerade in den schwierigsten Zeiten, die die Kulturbranche seit vielen Jahren durchstehen muss, absolut unabdingbar, durchzuhalten. Gemeinsam für das einstehen, was uns allen so wichtig ist, das sieht auch Laura Jane Grace als die elementare Aufgabe aller Beteiligten der Musikindustrie. Eigentlich wollte sie selbst dieses Jahr ein neues Album mit ihrer Band Against Me! veröffentlichen, doch daraus wurde nichts. Ihr wisst schon warum. … Weiterlesen

ok.danke.tschüss

ok.danke.tschüss – Kaputt weil’s nicht funktioniert

Ein Blick aufs Cover genügt, um festzustellen, dass dem Mannheimer Quartett ok.danke.tschüss der Schalk im Nacken sitzt. Und der ist bei den vier auf sein absolutes Maximum herangewachsen. Auf einer bunten Plastikflöte spielt er nun einen Song, bei dem sich der Wortwitz von Wir sind Helden mit den popkulturellen Referenzen von Blond und den Synthesizern von Bilderbuch gemeinsam an einen Tisch setzt. Gemeinsam mit Sorry3000 und Kochkraft durch KMA bildet sich hier ein Dreiergespann, das aus Trashhausen den großen Coup … Weiterlesen

Ferris & Sylvester

Ferris & Sylvester – I Should Be On A Train

Während sich die Wolken am Himmel verdichten, die Winde kühler brausen und sich die Sonne früher verabschiedet, schleicht sich vor allem ein Gedanke in die Köpfe von Musikfans: Wir brauchen Herbstmusik! Und da empfiehlt sich das britische Duo Ferris & Sylvester mit unschlagbaren Argumenten. Schon seit drei Jahren geistert das Duo durch die Welt (und vor allem London), spielt sich unermüdlich die Finger wund, veröffentlichte Songs bislang jedoch vor allem Häppchenweise. So ist “I Should Be On A Train” erst … Weiterlesen

Tribe Friday

Tribe Friday, Hafenkschänke subrosa Dortmund, 23.09.2020

Konzerte! Indoor! Mit echtem Publikum! Drei Parameter, an die weder Tribe Friday selbst noch das anwesende Publikum 2020 noch wirklich geglaubt haben. Wer aber so große Pläne (von denen haben sie uns im Interview erzählt) hat wie die schwedischen Newcomer, der macht sich eben auch mal eine Clubtour möglich – natürlich mit Hilfe der Tourmanager*innen, Promoter*innen und Venues. Lässt man mal die Maskenpflicht und Sicherheitsabstände außer acht, glich der heutige Abend stimmungstechnisch auch tatsächlich einem ganz normalen Konzert – im … Weiterlesen

Will Butler

Will Butler – Generations

Die recht dezente Farbgebung seines zweiten Solo-Albums gleicht doch einem Understatement, das eher nicht zum frischen Sound des Arcade-Fire-Multiinstrumentalisten passen will. Zwar werden Fans von Geschichten erzählendem Indie-Folk, wie ihn Will Butlers Hauptband vor vielen Jahren gespielt hatte, in “Generations” durchaus ihre Freude finden. Doch dass seit dem Solo-Debüt “Policy” eben auch die große Disco-Huldigung “Everything Now” von Arcade Fire die Tanzflächen der Welt betreten durfte, wollen die satten Synthesizer von “Generations” unter keinen Umständen vergessen. Butler selbst spricht davon, … Weiterlesen

Pillow Queens

Pillow Queens – In Waiting

Mag 2020 in fast allen Belangen kein gutes Jahr sein, so liefert es doch immerhin für Queerfeminst*innen einen wahnsinnig reichen Fundus an guter Gitarrenmusik: Alleine im Sommer lieferten Dream Nails und Dream Wife zwei Alben, die dem Patriarchat erstmal schön zwischen die Beine treten. Nun lassen auch noch die Pillow Queens das Debüt “In Waiting” in die Welt, auf das Eingeweihte schon lange warten. Mag die grundsätzliche Haltung des irischen Quartetts durchaus mit den beiden zuvor erwähnten Bands übereinstimmen, ist … Weiterlesen

Eivor

Eivør – Segl

Filmproduzent*innen auf der ganzen Welt atmen auf: Für die nächsten Szenen in abgelegene Weiten steht der passende Soundtrack also. Und der kommt von Eivør, der faröischen Künstlerin, die mit ihrem zweiten Album “Segl” erneut das Tal zwischen kühler Elektronik und wohlig warmen Emotionen schließt. Dennoch – so ganz will sich der sommerliche Rot-Ton des Covers nicht mit den breiten Sphären der Musik vereinbaren. Die scheint Eivør hingegen viel mehr aus ihrer Heimat mitgenommen zu haben: Aufgewachsen ist die Musikerin nämlich … Weiterlesen